Bibliographic Metadata

Title
Die Gesundheitskompetenz von Menschen in der PflegeausbildungImpulse für mehr Handlungskompetenz
Additional Titles
Health literacy of humans in nursing educationImpulses for more competence to act
AuthorRattner, Birgit
CensorEgger, Rudolf
PublishedGraz, 2018
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2018
Annotation
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Document typeMaster Thesis
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-138012 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Die Gesundheitskompetenz von Menschen in der PflegeausbildungImpulse für mehr Handlungskompetenz [0.94 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Gesundheitskompetenz ist in Österreich bei 51 % der Gesamtbevölkerung inadäquat, beziehungsweise unzureichend ausgeprägt. Auch im Ausbildungsbereich für Gesundheits- und Krankenpflege wird gesundheitsbezogenes Risikoverhalten wahrgenommen. Aus diesem Kontext erfolgte eine Recherche nach gesundheitskompetenzstärkenden Impulsen aus didaktischer Seite, mit folgendem Ergebnis:Neben der curricularen Überprüfung, die als Wissens und Informationszuwachs hinsichtlich Gesundheit, Gesundheitsverhalten und seine Auswirkungen ausgelegt werden darf, können didaktische Methoden eine Vielzahl an Impulsgebungen beinhalten. In Anlehnung an die von politischer Seite gegebenen zehn Rahmengesundheitsziele, wird dem dritten Ziel „die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung zu stärken“ mit einer didaktischen Aufbereitung zur Impulssetzung für die Stärkung von Gesundheitskompetenz Rechnung getragen.Das Strukturmodell der Gesundheitskompetenz nach Lenartz (2012) bietet selbststeuernde und selbstbestimmende Prozesse, auch die sozial- kognitive Lerntheorie nach Bandura (1979) fokussiert Selbstregulation, Selbstwirksamkeit und Selbstverantwortung. Ebenso fließen motivationale Aspekte ein.Des Weiteren führt „Lernen am Modell“ auf das Rollenverständnis der Lehrperson hin.Neurophysiologische Erkenntnisse zur Plastizität des Gehirns, sowie die Auseinandersetzung mit konstruktivistischer Didaktik und ihrem Methodenpool bieten eine umfassende Impulsauswahl. Die praktische Umsetzung beziehungsweise didaktische Implementierung in Ausbildungssequenzen können exemplarisch im Zusammenhang mit Inhalten zu Körperhaltung und Bewegung, sowie Sicherheit und Prävention dargestellt werden.Zusammenfassend kann gesagt werden, dass eine Stärkung von Gesundheitskompetenz im Ausbildungsbereich für Gesundheits und Krankenpflege über didaktische Impulse denkbar und möglich ist.

Abstract (English)

In Austria, 51% of the entire population has low or insufficiently developed health literacy. This type of health - related risk behavior can also be found in the educational nursing training. In this context, research about the reinforcement of health literacy promoting factors was conducted from a pedagogical perspective. The following outcomes need mentioning: Besides reviewing the curriculum, which allows an increase in information and knowledge of essential components about health, health behavior and subsequently its consequences, didactical methods can further give numerous incentives and ideas. In consideration of the ten governmentally set health goals, the didactical realization of the promoting factors for the third goal - “to strengthen peoples health literacy" is being observed. The Structural health literacy model by Lenartz (2012) provides self-controlling and self-determining aspects in the health literacy context. Complementary, the social learning theory by Bandura (1979) includes self-regulation, self-efficacy, self-responsibility and motivational aspects. Furthermore the teacher‘s conception of “Observational learning“ also plays an important part in conveying these impulses.Neurophysiological knowledge about the brains neuroplasticity, as well as the analysis of constructivist didactics and its pool of methods are a provider of a variety of impulses. .The practical respectively the didactical implementation of the impulses in teaching sessions can be linked with content about posture and movement, as well as safety and prevention.Summing up it can be pointed out that the reinforcement and promotion of health literacy in the educational sector of nursing through didactical methods is a realizable and reasonable step towards advancing peoples understanding of health.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 2 times.