Titelaufnahme

Titel
Kartendesign im WWW. Überlegungen für eine wahrnehmungsorientierte Kartengestaltung im Rahmen des Internet
Weitere Titel
Mapdesign in the WWW - Considerations for a perception-oriented mapdesign within the scope of the Internet.
Verfasser/ VerfasserinLetter, Markus Albert
Begutachter / BegutachterinGspurning, Josef
ErschienenGraz, 2019
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2019
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-139112 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kartendesign im WWW. Überlegungen für eine wahrnehmungsorientierte Kartengestaltung im Rahmen des Internet [9.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit befasst sich mit den Herstellungs-, Präsentations- und Gebrauchs-formen von kartografischen Inhalten im Internet. Es wird auf die Herausforderungen und Besonderheiten von Internetkarten eingegangen und ein besonderes Augenmerk auf die visuellen, kognitiven und kommunikativen Bedingungen bei der Vermittlung von raumbezogenen Informationen gelegt.Zu Beginn werden die grundlegenden Rahmenbedingungen und Begriffe in Bezug auf die Internetkartografie thematisiert. Anhand der daraus abgeleiteten Erkenntnisse wird ein umfassendes Rahmenkonzept für die funktionelle und formale Gestaltung von Internetkarten erarbeitet, welches sich an einem bestehenden Designkonzept aus der Softwareentwicklung orientiert. Dieses besteht aus vier Teilbereichen (Screen-, Information- Interface- und Interaktiondesign) und wird im Laufe der Arbeit für die Gestaltung von Internetkarten adaptiert.Die Umsetzung des zuvor erwähnten Gestaltungskonzepts wird maßgeblich von den technologischen Rahmenbedingungen im Internet beeinflusst. Der weitere Verlauf der Arbeit befasst sich daher mit den technologischen Voraussetzungen und Rahmen-bedingungen, die bei der Kartenerstellung im Internet von Bedeutung sind.Der letzte Teil dieser Arbeit befasst sich schließlich mit der Frage nach einem tiefergehenden Verständnis für die Wirksamkeit des zuvor erarbeiteten Design-konzepts. Es wird der Ansatz vertreten, dass eine gute Kartengestaltung davon abhängig ist, wie gut die Wahrnehmungsmöglichkeiten der Nutzer bei der Internet-kartengestaltung berücksichtigt werden. Der Wahrnehmungsprozess wird von der Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen, über die Erkennung eines Reiz-gegenstandes bis hin zur Nutzung der im Gedächtnis gespeicherten Informationen für die Erkennung bereits bekannter Muster behandelt, um Rückschlüsse auf eine möglichst effektive Kommunikation raumbezogener Informationen im Internet ziehen zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis is about the production, presentation and use of cartographic contents on the Internet. It addresses the challenges and peculiarities of Internet maps and pays special attention to the visual, cognitive and communicative conditions derived by the exchange of spatial information.At the beginning, the basic terms and underlying conditions related to Internet cartography will be discussed. Based on the findings, a comprehensive framework concept about the functional and formal design of Internet maps will be presented. It is based on an existing design concept, already known and used in the field of software development. This concept consists of four individual subdivisions (screen, information interface and interaction design) and will be adopted for the design of web maps.The implementation of the former developed design concept gets significantly influenced by the technological possibilities used on the Internet. The further course of the thesis therefore deals with the technological prerequisites and general conditions of the Internet.Finally, the last part of this thesis tries to get a deeper understanding of the effectiveness of the previously developed design concept. The idea is, that a well-developed web-map design depends on considerations about user-perception. The perception process will be discussed from the acquisition and processing of sensory stimuli, through the detection of a stimulus, till the use of information stored in the memory for the detection of already known patterns. The target is to draw conclusions about the most effective communication methods for space-related information on the Internet.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 2 mal heruntergeladen.