Titelaufnahme

Titel
In vitro Studien zur Stickstoffmonoxid-vermittelten cGMP-Bildung in isolierten glatten Muskelzellen
Weitere Titel
In vitro studies on nitric oxide-mediated cGMP-formation in isolated smooth muscle cells
Verfasser/ VerfasserinMohr, Laura
Begutachter / BegutachterinSchrammel-Gorren, Astrid
ErschienenGraz, 2019
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2019
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-139006 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
In vitro Studien zur Stickstoffmonoxid-vermittelten cGMP-Bildung in isolierten glatten Muskelzellen [1.57 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Diplomarbeit war es, die NO-vermittelte cGMP-Bildung in humanen, aus Nabelschnurvenen isolierten glatten Muskelzellen (HUVSMC) zu messen. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf der Charakterisierung der Rolle von Aldehyd-Dehydrogenase II (ALDH2) in der Glyceroltrinitrat (GTN)-induzierten cGMP-Produktion. Zu diesem Zweck wurde die Proteinexpression von ALDH2 und löslicher Guanylatcyclase (sGC) mittels Western Blot gemessen und die Konzentration des gebildeten cGMPs mithilfe eines kompetitiven Radioimmunassays quantifiziert. Zum Vergleich wurden einige Versuche mit aus Schweineaorten isolierten glatten Muskelzellen (PASMC) durchgeführt.Trotz Expression von ALDH2 und sGC in humanen Zellen war bei Stimulation mit GTN aber auch mit dem klassischen NO-Donor 2-Diethylammonium(Z)-1-(N,N-diethylamino)diazen-1-ium-1,2-diolate (DEA/NO) keine erhöhte cGMP-Bildung messbar. Im Gegensatz dazu reagierten die PASMC auf DEA/NO mit einem massiven Anstieg der cGMP Konzentration. Des Weiteren wurden Versuche mit dem Häm-unabhängigen sGC-Aktivator Cinaciguat durchgeführt. Auch unter diesen Bedingungen konnte kein relevanter Anstieg der cGMP-Konzentration gemessen werden.Zusammenfassend kann gesagt werde, dass trotz Expression der sGC in den humanen glatten Muskelzellen keine Stimulierung der cGMP-Bildung durch NO oder Aktivatoren möglich ist. Mögliche Ursachen dafür könnte Fragmentierung der sGC an der -Unterheit oder zu geringe zelluläre Konzentration des Substrats Guanosintriphosphat sein. Möglicherweise könnte eine Optimierung der Kulturbedingungen, zum Beispiel durch Verwendung eines für HUVSMC entwickelten Differenzierungsmediums zu einer Expression einer aktiven sGC und somit zur cGMP- Bildung führen.

Zusammenfassung (Englisch)

The main aim of this diploma thesis was to study the role of aldehyde dehydrogenase II (ALDH2) in glycerol trinitrate (GTN) bioactivation. Therefore, humane and porcine smooth muscle cells (HUVSMC and PASMC, respectively) were cultivated in the appropriate media up to a confluency of 80-90 %.To investigate this issue, protein expression of ALDH2 and soluble guanylate cyclase (sGC) was measured by Western blot analysis and formation of cGMP in cells was quantified by radioimmunoassay. Results showed that in both cell types ALDH2 as well as sGC was expressed at least up to passage 10. However, stimulation of HUVSMC with various concentrations of GTN and of the classical NO-donor diethylammonium(Z)-1-(N,N-diethylamino)diazen-1-ium-1,2-diolate (DEA/NO) did not result in significantly increased cGMP formation. By contrast, in PASMC a massive increase in cGMP production was observed upon stimulation with DEA/NO.Furthermore, the effect of the NO- and heme-independent sGC-activator cinaciguat on cGMP formation was tested in HUVSMC. Again, no significant increase of cGMP formation was observed under these conditions.Possible explanations for these results are fragmentation of sGC at its -subunit or lack of cellular substrate guanosine triphosphate. Cultivation of cells in a specially developed differentiation medium will be tested in future experiments to yield expression of a functionally active sGC in HUVSMC.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 2 mal heruntergeladen.