Bibliographic Metadata

Title
Der dritte LernortImplementierungsmöglichkeiten des Lernbereiches Training und Transfer in die Bachelor-Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpflege
Additional Titles
The third learning venueImplementation possibilities of the Learning area Training and Transfer into the bachelor degree program for health care and nursing.
AuthorPichler, Barbara
CensorEgger, Rudolf
PublishedGraz, 2018
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2018
Annotation
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Document typeMaster Thesis
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-137924 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Der dritte LernortImplementierungsmöglichkeiten des Lernbereiches Training und Transfer in die Bachelor-Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpflege [1.08 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Durch die Novellierung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes von 2016 und die damit zusammenhängende Ausbildungsverordnung sowie die veränderten Anforderungen im Gesundheitswesen haben sich neue Berufs-felder mit der Tertiärisierung in der Pflege ergeben. Aus den daraus resultie-renden neuen Lehr- und Lernkonzepten ergeben sich veränderte Anforderun-gen an Lehrende und Auszubildende. Das didaktische Konzept Lernbereich Training und Transfer (LTT) kann zu einer Qualitätssteigerung in der Gesund-heits- und Krankenpflegeausbildung beitragen. Ergebnisse aus der Literatur-recherche und aus qualitativen Leitfadeninterviews mit Lehrenden, die bereits Erfahrung mit der Umsetzung von LTT aufweisen konnten, zeigen auf, dass die Implementierung des LTT und die darin enthaltenen methodischen Model-le wichtige Faktoren darstellen, um den Theorie-Praxis-Transfer und Praxis-Theorie-Transfer gewährleisten zu können. Zudem wird die Handlungskompe-tenz der Auszubildenden verbessert und gestärkt. Zur Leistungsfeststellung und Bewertung im LTT bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Eine Ob-jective Structured Clinical Examination (OSCE) mit verschiedenen Stationen kann im Zusammenhang mit LTT zur Leistungsbeurteilung angewendet wer-den. Um jedoch die Umsetzung professionell und nachhaltig garantieren zu können, bedarf es entsprechender Rahmenbedingungen und Kompetenzen seitens der Lehrenden, aber auch der Auszubildenden. Um die oft zitierte Kluft zwischen Theorie und Praxis zu reduzieren, werden auch Praxisanleiterinnen und -anleiter in Lernbereich Training und Transfer involviert. Jedoch sind auch hier notwendige Voraussetzungen seitens des Rechtsträgers sicherzu-stellen. Zudem muss die Teilnahme im Lernbereich Training und Transfer im Zusammenhang mit der Expertise und auf freiwilliger Basis geschehen. Er-gebnisse zeigen, dass der Lernbereich Training und Transfer im Curriculum der Bachelor-Ausbildung umfangreich integriert werden kann.

Abstract (English)

Initiated by the amendment of the general health care and nursing law from 2016, the renewed educational regulations and changing requirements to meet demands in health care, new occupational fields opened up, going hand in hand with the tertiarisation of nursing. In conclusion, to the new concepts of teaching and learning, the requirements of teachers and students have chan-ged. The didactic concept “Learning area Training and Transfer” (LTT) can help to increase the quality of the health care and nursing education. The findings from the literature research and qualitative guided interviews with tutors, who already gained experience integrating Learning area Training and Transfer in their teaching methodology show, that implementing Learning area Training and Transfer is a crucial factor to ensure theory-practical-transfer and practical-theory-transfer. Furthermore, it results in enhancement of vocational action competences of the tutors.There are various ways to assess the performances following Learning area Training and Transfer, for instance, Objective Structured Clinical Examination (OSCE) with various stages is used. Yet, to guarantee that the realisation is professional and lasting, it demands appropriate framework and competences by teachers and students. Tutors focusing on practical guidance are involved in the concept of Learning area Training and Transfer to reduce the often-quoted gap between theory and practice. However, it is crucial to ensure vital prerequisites are met on part of the legal entity. In addition, the participation in Learning area Training and Transfer has to occur on a volunteer basis. The findings show, that Learning area Training and Transfer can be integrated in the curriculum of the ba-chelors degree program.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 2 times.