Bibliographic Metadata

Title
Das Treibhausgas-Budget für Österreich
AuthorMeyer, Lukas
PublishedGraz : Wegener Center Verlag Graz, 2017
Edition
Publisher version
LanguageGerman
SeriesWissenschaftlicher Bericht ; 72
Document typeBook
ISBN9783950391886
URNurn:nbn:at:at-ubg:3-4623 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Das Treibhausgas-Budget für Österreich [0.85 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Mit den Sustainable Development Goals (UN 2015) setzt die Weltgemeinschaft die Stabilisierung des Klimas als Ziel gleichrangig zu jenen der ökonomischen Entwicklung, der Menschenrechte, der Demokratie und des Friedens - die Erreichung dieser Ziele interagiert zunehmend, nur in ihrer Gesamtheit können sie die Stabilität und Robustheit unserer Gesellschaften und des Natursystems gewährleisten. Im Hinblick auf das Klima ist im Pariser Abkommen (ebenfalls 2015) das Ziel verankert, den globalen Temperaturanstieg auf unter 2 C, wenn möglich auf unter 1,5 C, zu beschränken. Bedingt durch die lange Verweildauer von Treibhausgasen in der Atmosphäre (CO 2 z.B. mehrere Hundert Jahre), ist der Effekt der kumulierten Emissionen über eine Zeitspanne von Bedeutung. Zur Sichtbarmachung dieses kumulierten Effekts eignet sich das Konzept des Treibhausgasbudgets. Das Treibhausgasbudget ist jene Menge der Treibhausgas - Emissionen aus anthropogenen Quellen, die seit Beginn der Industrialisierung fr eigesetzt wurde bzw. noch freigesetzt werden kann, um eine Temperaturerhöhung über 2 C bzw. über 1,5 C mit einer Wahrscheinlichkeit von zumindest zwei Drittel zu vermeiden. Im vorliegenden Bericht werden die Möglichkeiten dieses global verfügbare Budget einzelnen Ländern zuzuteilen gegenübergestellt, für Österreich angewandt und werden die für Österreich ermittelten Budgets in Bezug gesetzt zu den historischen und aktuellen jährlichen Emissionsniveaus.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 26 times.