Titelaufnahme

Titel
Kultursensibler Fremdsprachenunterricht im Kontext von Heterogenität und Diversität in Österreichs Klassen. Reflexionen zu kulturtechnischen Lehr- und Lerngewohnheiten und praktische Umsetzungsmöglichkeiten anhand der Didaktik des Italienischen.
Weitere Titel
Culture Sensitive Language Teaching in the Context of Heterogeneity and Diversity in Austrian ClassroomsReflexions about culturally shaped teaching and learning habits and practical approaches in Italian Foreign Language Didactics
Verfasser/ VerfasserinSchweighofer, Stephan Mathias
Begutachter / BegutachterinBartoli-Kucher, Simona
ErschienenGraz, 2019
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2019
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-139146 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kultursensibler Fremdsprachenunterricht im Kontext von Heterogenität und Diversität in Österreichs Klassen. Reflexionen zu kulturtechnischen Lehr- und Lerngewohnheiten und praktische Umsetzungsmöglichkeiten anhand der Didaktik des Italienischen. [2.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit bietet einen Einblick in die Thematik kultursensiblen Arbeitens im Fremdsprachenunterricht in Österreichs Klassen, dessen Ziel es ist, Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen kulturellen Prägungen und Vorerfahrungen im Hinblick auf Lehr- und Lerngewohnheiten sinnvoll fördern zu können, ohne sie mit vermeintlich allgemein bekannten Arbeitsweisen in der Fremdsprachendidaktik zu demotivieren. Der Fokus liegt nicht nur auf einer Sprache, sondern versucht den Fremdsprachenunterricht als Ganzes zu betrachten, wenngleich aber der italienische Fremdsprachenunterricht in den praktischen Ausarbeitungen als Projektionsfläche verwendet wird. Rahmenbedingungen, die den österreichischen Fremdsprachenunterricht beeinflussen, wie beispielsweise der Lehrplan, der GERS oder Bildungsstandards, werden ebenso in Hinblick auf kulturelle Unterschiede in diese Arbeit einbezogen wie auch Reflexionen zum in Österreich stattfindenden Fremdsprachenunterricht, welche aus der persönlichen Fremdsprachenklassenerfahrung des Autors mit heterogenen Fremdsprachenklassen stammen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis aims to give an insight on culture sensitive approaches in teaching, considering foreign language classes taught in Austria. Culture sensitive teaching wants to nurture its students language skills by reflecting on their already existing and culturally shaped learning habits and wants to encourage them and their skills in an enlightening and motivational way. The focus lies on foreign language teaching as a whole rather than on one language in particular. Albeit, Italian foreign language didactics is used to illustrate the applications of culture sensitive teaching in this thesis. Syllabus, CEFR and standardized competences which shape the teaching of foreign languages are also part of a culture sensitive analysis as well as a review of the actual process of foreign language teaching practice in Austria and is based on the authors heterogeneous, empirical knowledge in this field.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 3 mal heruntergeladen.