Titelaufnahme

Titel
Kompetenzen systematisch erfassen und weiterentwickeln / Kristina Neuböck
Verfasser/ VerfasserinNeuböck, Kristina In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen in
Wissensmanagement - Das Magazin für Führungskräfte, 2009, Jg. 11, H. 4, S. 46-47
Erschienen2009
Ausgabe
Publisher version
SpracheDeutsch
DokumenttypAufsatz in einer Zeitschrift
URNurn:nbn:at:at-ubg:3-2945 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kompetenzen systematisch erfassen und weiterentwickeln [0.15 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kompetenz-Portfolios ermöglichen es, informell erworbene Fähigkeiten zu erfassen. Dahinter steht die Annahme, dass der Kompetenzausbau nicht immer im Rahmen von formellen Lernprozessen erfolgt, sondern auch informelle Erfahrungsbereiche zum Erwerb von persönlichen Qualifikationen beitragen. Portfolios dienen als Instrument, diese bisher "nicht zertifizierten" Kompetenzen auszuweisen. Darüber hinaus unterstützen sie den Einzelnen bei seiner individuellen Selbsteinschätzung, helfen ihm, die eigene Lebenssituation im Spannungsfeld zwischen beruflicher und persönlicher Entwicklung zu reflektieren und geben Einblick in den Umfang des individuellen Kompetenzspektrums. Dadurch wird es möglich, künftige Entwicklungsmöglichkeiten abzuschätzen sowie potenzielle Handlungsfelder ausfindig zu machen. Neben den Leistungen, die Portfolios damit für jeden Einzelnen bieten, sind sie demzufolge auch ein innovatives Instrument für den Einsatz im HR-Bereich.