Titelaufnahme

Titel
Die Prozessführungsbefugnis des Treuhänders bei einem Sanierungsplan nach §157 ff IO / eingereicht von Christine Verschitz
Weitere Titel
The process guidance competence of the trustee at a restructuring plan according to §157 ff IO
Verfasser/ VerfasserinVerschitz, Christine
Begutachter / BegutachterinNunner-Krautgasser Bettina
Erschienen2015
UmfangVIII, 81 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Treuhand / Prozessführungsbefugnis / Unternehmenssanierung / Österreich / Treuhand / Prozessführungsbefugnis / Unternehmenssanierung / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-93667 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Prozessführungsbefugnis des Treuhänders bei einem Sanierungsplan nach §157 ff IO [0.64 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Diplomarbeit befasst sich mit der Prozessführungsbefugnis des Treuhänders bei einem Sanierungsplan nach § 157 ff IO. Bei dieser Form des Sanierungsplans, auch Treuhändersanierungsplan genannt, unterwirft sich der Schuldner während der Sanierungsplanerfüllung der Überwachung eines Treuhänders. Nach einer kurzen Darstellung des Treuhandsanierungsplans wird in der Arbeit auf das wichtigste Unterscheidungsmerkmal Bezug genommen: Die Vermögensübergabe. Wird dem Treuhänder kein Vermögen zum Verwalten bzw Verwerten übertragen, ist nicht er, sondern der Schuldner prozessführungsbefugt. Durch analoge Anwendung des § 173 IO (iVm § 171 Abs 1 IO) bedarf es hierbei jedoch, bei Ungewöhnlichkeit der zum Unternehmensbetrieb gehörigen Rechtshandlung, einer vorherigen Genehmigung seinerseits. Durch genaue Analyse aller Bausteine, wird in der Arbeit die Einwirkung des Treuhänders auf die Prozessführung des Schuldners aufgezeigt. Sobald jedoch eine Vermögensübertragung stattfindet, kommt es auf diese Weise auch gleichzeitig zur Übertragung der Prozessführungsbefugnis an den Treuhänder. Sie ergibt sich aus § 157h Abs 1 IO, wonach rechtskräftige Entscheidungen gegen den Treuhänder, betreffend dem übergebenen Vermögen, auch gegenüber dem Schuldner wirken. Dennoch verbleibt dem Schuldner seine Prozessfähigkeit, folglich sind Kollisionen vorprogrammiert. Indem die Position des Schuldners, während einer Treuhänderüberwachung, in der Arbeit untersucht wird, wird das Ausmaß der Prozessführungsbefugnis des Treuhänders aufgedeckt. Einen wichtigen Teil der Arbeit stellt § 157i Abs 1 S 2 IO dar. Seit dem IRÄG 2010 kann der Treuhänder mit der Geltendmachung von Anfechtungsansprüchen betraut werden. Mangels Rechtsprechung entwickelten sich hierbei unterschiedliche Lehrmeinungen, die genauestens erläutert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis deals with the process guidance competence of the trustee at a restructuring plan according to § 157 ff IO. In this form of the restructuring plan, also called trustees restructuring plan, the debtor submits during the reorganization plan with the monitoring of a trustee. After a brief presentation of the restructuring plan the thesis reference on the most important differentiator: the asset transfer. If the Trustee transferred no assets to manage or recycling, not he, but the debtor is entitled to litigate. In this case, by analogous application of § 173 AO (in conjunction with § 171 para 1 IO) a prior authorization is necessary, however, when unusualness related to legal act of the company's operations. Through detailed analysis of all blocks, the work will be shown the action of the Trustee on process control of the debtor. However, once held a transfer of assets, it is a transfer of the litigation authority to the trustee at the same time. It results from § 157 Abs 1 IO, after which final decisions against the Trustee, relating to the transferred assets, also act against the debtor. Nevertheless, the debtor remains its process capability, thus collisions are inevitable. During monitoring the working position of the debtor the amount of power of litigation of the Trustee is uncovered. An important part of the work presents § 157i Abs 1 S 2 IO. Since the IRÄG 2010 the Trustee may be entrusted with the enforcement of contesting claims. In this case lack jurisprudence developed different thoughts, which are precisely described.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 111 mal heruntergeladen.