Titelaufnahme

Titel
Promoting plurilingualism and pluriculturalism in secondary school language teaching : an analysis of theoretical concepts and language teacher education in Austria / vorgelegt von Sabine Katharina Sperr
Weitere Titel
Promoting plurilingualism and pluriculturalism in secondary school language teaching. An analysis of theoretical concepts and language teacher education in Austria
Verfasser/ VerfasserinSperr, Sabine Katharina
Begutachter / BegutachterinPenz, Hermine
Erschienen2015
Umfang165 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) + 1 CD-ROM ; graf. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Lehrer / Mehrsprachigkeit / Österreich / Lehrer / Mehrsprachigkeit / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-93476 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Promoting plurilingualism and pluriculturalism in secondary school language teaching [1.73 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die zunehmende Internationalisierung und steigende Einwanderungszahlen führen dazu, dass sprachlich und kulturell homogene LernerInnengruppen seltener werden. Diese Arbeit geht der Frage nach der Förderung von individueller Mehrsprachigkeit und kultureller Diversität im österreichischen Schulsystem nach. Im Fokus stehen dabei der Unterricht von Deutsch, Englisch und romanischen Sprachen in der Sekundarstufe I und es wird gezeigt, inwiefern diese Thematik einen Platz in der österreichischen LehrerInnenausbildung hat. Nach terminologischen Erklärungen werden die Beziehung zwischen Sprache und Kultur sowie Erkenntnisse der Spracherwerbs- und Motivationsforschung erläutert. Neben der Darstellung der demographischen und sprachlichen Situation Österreichs wird diskutiert, welche Bedeutung die Lehrpläne der AHS Unterstufe und NMS der Förderung von Mehrsprachigkeit und kultureller Vielfalt beimessen. Es wird außerdem analysiert, inwiefern auch andere reglementierende Dokumente dieses Thema aufgreifen. Dieser Teil endet mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Hürden für eine aktive Förderung von individueller Mehrsprachigkeit und kultureller Diversität im Sprachunterricht. Der anschließende empirische Teil greift eines dieser Hindernisse auf und beleuchtet die aktuelle und zukünftige PädagogInnenausbildung für die oben genannten Sprachen. Zunächst werden die im Rahmen eines Experteninterviews gewonnenen Erkenntnisse präsentiert. Danach werden die Studienpläne für die entsprechenden Lehramtsstudien an der Universität Graz und der PH Steiermark besprochen und es wird Einblick in weitere Ressourcen für die LehrerInnenausbildung gegeben. Zum Schluss werden die Ergebnisse einer Umfrage präsentiert, die darauf abzielte herauszufinden welche Einstellungen und Erfahrungen zukünftige PädagogInnen mit der Förderung von Mehrsprachigkeit und kultureller Diversität haben und ob und in welcher Form dieses Thema in ihrer bisherigen Ausbildung integriert war.

Zusammenfassung (Englisch)

Due to increasing internationalisation and migration tendencies, linguistically and culturally homogenous learner groups are gradually disappearing. This thesis discusses the importance accorded to the promotion of plurilingualism and pluriculturalism in the Austrian education system. The focus lies on secondary school teaching for German, English and Romance languages, illustrating how plurilingualism and pluriculturalism are integrated in teacher education for this stage. In addition to terminological explanations, the theoretical part of the paper comments on the relationship between language and culture and introduces important findings of language acquisition and motivation research. After a presentation of the demographic and linguistic situation of Austria, the place which is accorded to plurilingualism and pluriculturalism in the curricula for AHS Unterstufe and NMS is examined. In addition, the thesis analyses how other important documents for language teaching deal with this topic. This part of the thesis ends with an overview over the main challenges for a promotion of plurilingualism and pluriculturalism. The empirical part takes up one of these points and sheds some light on Austrian pre-service teacher education for the above mentioned languages. Firstly, the observations made during an expert interview are presented. Secondly, the old and new curricula for teacher training at the Karl-Franzens-Universität Graz and the Pädagogische Hochschule Steiermark are discussed with regard to their implementation of plurilingual and pluricultural approaches. In addition, other important documents for teacher education are analysed. Finally, the results of a questionnaire survey regarding the attitudes of future language teachers towards plurilingualism and pluriculturalism and their experiences in this area are presented. What is more, the question to what extent individual multilingualism and multiculturalism are discussed in their studies is raised.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 163 mal heruntergeladen.