Titelaufnahme

Titel
Pharmazeutische Aspekte der Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms (PCOS) in Kombination mit Diabetes mellitus Typ 2 / Sieglinde Marlene Obermayer
Weitere Titel
Pharmaceutical aspects of the treatment of polycystic ovary syndrome (PCOS) in combination with type 2 diabetes mellitus
Verfasser/ VerfasserinObermayer, Sieglinde Marlene
Begutachter / BegutachterinGößnitzer, Edith
Erschienen2015
Umfang102 S. : Zsfassung (1 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Stein-Leventhal-Syndrom / Diabetes mellitus / Typ 2 / Therapie
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-93179 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Pharmazeutische Aspekte der Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms (PCOS) in Kombination mit Diabetes mellitus Typ 2 [6.34 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS) ist eine häufige hormonelle Erkrankung von Frauen im geschlechtsreifen Alter und wird primär als eine Funktionsstörung der Eierstöcke (Ovarien) gesehen. Das Syndrom wird durch einen erhöhten Androgenspiegel im Blut (Hyperandrogenämie) gekennzeichnet, der sich in Hirsutismus (vermehrte Körperbehaarung nach männlichem Verteilungsmuster), Akne, Alopezie (Kahlköpfigkeit) und Zyklusstörungen wie chronische Anovulation (Ausbleiben des Eisprungs), die zu Unfruchtbarkeit führt, äußern kann. Die Ursache von PCOS ist ungeklärt, allerdings gibt es einige Theorien zur Ätiologie. Um das pathophysiologische Geschehen bei PCOS zu verstehen, werden die Grundlagen der ovariellen Funktion und die hormonellen Regelmechanismen der Fortpflanzung wiedergegeben. Zudem wird der Einfluss von Insulin auf das Reproduktionssystem der Frau behandelt. Zu den wichtigen Begleit-und Folgeerkrankungen von PCOS gehört Diabetes mellitus Typ 2. Das verbindende Symptom von PCOS und Diabetes mellitus Typ 2 ist die Insulinresistenz. Daraus ergeben sich Behandlungsformen, die sowohl PCOS als auch Diabetes mellitus Typ 2 therapieren.

Zusammenfassung (Englisch)

The polycystic ovary syndrome (PCOS) is a common hormonal disorder of women of sexually mature ageand is primarily seen as a dysfunction of the ovaries. The syndrome is characterized by increased androgen levels in the blood (hyperandrogenemia), which can express in hirsutism (excess hair by male-pattern), acne, alopecia (baldness) and menstrual disorders such as chronic anovulation (absence of ovulation), which leads to infertility. The cause of PCOS is unknown, although there are some theories on the etiology. To understand the pathophysiological events in PCOS, the basics of ovarian function and hormonal control mechanisms of reproduction are described. Furthermore, the influence of insulin on the reproductive system of women is discussed. Among the important comorbidities and secondary diseases of PCOS is type 2 diabetes mellitus. The connecting part symptom of PCOS and type 2 diabetes mellitus is insulin resistance. This results in treatments that treat both PCOS and type 2 diabetes mellitus.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 89 mal heruntergeladen.