Titelaufnahme

Titel
Die Diskriminierung im Eingetragene Partnerschaft-Gesetz / vorgelegt von Lisa Posch
Verfasser/ VerfasserinPosch, Lisa
Begutachter / BegutachterinJesser-Huß Helga
Erschienen2015
UmfangVI, 74 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich <Eingetragene Partnerschaft-Gesetz> / Diskriminierung / Österreich <Eingetragene Partnerschaft-Gesetz> / Diskriminierung / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-92863 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Diskriminierung im Eingetragene Partnerschaft-Gesetz [0.48 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Schon lange spielt die Diskriminierung homosexueller Paare eine Rolle in der Gesetzgebung, Politik sowie in den Medien. Diese Diplomarbeit hat sich deshalb zum Ziel gesetzt die Diskriminierung im Eingetragene Partnerschaft-Gesetz offen zu legen, die damit einhergehenden Entscheidungen der Höchstgerichte zu veranschaulichen sowie die betreffenden unumgänglichen Gesetzesänderungen darzustellen.Eingangs wird die Entwicklung des Eingetragene Partnerschaft-Gesetzes unter Berücksichtigung des Lebenspartnerschaftsgesetzes dargelegt. Den Hauptteil bilden die einzelnen diskriminierenden Tatbestände einschließlich der dazugehörigen Entscheidungen des Verfassungsgerichtshofes bzw des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte sowie die daraus resultierenden gesetzlichen Anpassungen. Abschließend werden die gesetzlichen Möglichkeiten analysiert, die noch erforderlich sind, um eine völlige Gleichstellung zwischen heterosexuellen und homosexuellen Paaren zu erreichen.

Zusammenfassung (Englisch)

The discrimination against same-sex couples has played an important part in legislation, politics and media for many years. This thesis is dedicated to reveal the discrimination of same-sex union in the Austrian law, to illustrate the judgments of the courts and to express the legal changes.First of all, the progress of the Austrian law of same-sex union allowing for the Civil Partnership Act will be demonstrated. The main part of this thesis deals with the single discrimination facts including the judgements of the Constitutional Court and the European Court of Human Rights. In addition to that, the inevitable legislative amendments will be presented. Finally, the law possibilities, which are necessary for the entire equality between opposite-sex couples and same-sex couples, will be analysed.