Titelaufnahme

Titel
Nachhaltige Strategien für Innovation in der Wirtschaftskrise / Michael Hoflehner
Verfasser/ VerfasserinHoflehner, Michael
Begutachter / BegutachterinSchleicher, Stefan
Erschienen2015
UmfangV, 61 S. : graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Wirtschaftskrise / Innovation / Wirtschaftskrise / Innovation / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-92639 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Nachhaltige Strategien für Innovation in der Wirtschaftskrise [1.24 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit analysiert jene Faktoren, die bereits vor dem Beginn der globalen Wirtschaftskrise zu schwachem Wachstum und Arbeitslosigkeit innerhalb der europäischen Union führten. Dabei werden die vorhandene Schuldenproblematik und die geringen Investitionen in Forschung und Entwicklung als Hauptverursacher für die stagnierende wirtschaftliche Lage identifiziert. Zusätzlich dazu führten falsche politische Maßnahmen, wie etwa die Sparpolitik und sinkende Investitionsraten während der Krise zu einer weiteren Verschlechterung der Wirtschaftslage. Um die negativen Entwicklungen der letzten Jahre abzufangen und die Europäische Union auf einen positiven Wachstumspfad zu lenken, werden verschiedene politische Handlungsalternativen vorgestellt. Einerseits wird die Vorteilhaftigkeit umweltpolitischer Maßnahmen veranschaulicht und andererseits gezeigt, dass Europas Wirtschaft dringend gezielte Investitionen in nachhaltige Wachstumsmärkte benötigt.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis examines those factors, which led, already before the global economic crisis, to low economic growth and high unemployment within the European Union. The main reasons for the conditions of stagnation are related to the difficulties of high sovereign debt levels and sparse incentives to invest in research and development. Furthermore, faulty political decisions and low investment rates during the crisis caused an increasingly degradation of the economic climate. To counteract the weak developments of the past and do lead the European Union to a favourable growth trajectory this theses introduces different opportunities for policymakers. Thereby, the advantageousness of environmental policy and the urgency of targeted investment in sustainable growth markets are shown.