Titelaufnahme

Titel
Vergleich von der Ausbildung im strategischen Management an österreichischen Hochschulen / Lydia Kothmeier
Verfasser/ VerfasserinKothmeier, Lydia
Begutachter / BegutachterinGutschelhofer, Alfred
Erschienen2015
Umfang109 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Hochschulbildung / Strategisches Management / Österreich / Hochschulbildung / Strategisches Management / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-92627 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vergleich von der Ausbildung im strategischen Management an österreichischen Hochschulen [1.82 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Unternehmenswelt hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt und grundlegend verändert. Eine zurückhaltende oder passive Reaktion auf Umweltveränderungen führt meist nicht zu einem langfristigen Erfolg. Eine erfolgreiche und aktive Formung des Unternehmens kann nicht ausschließlich intuitiv geschehen, sondern sollten rational vollzogen werden. Genau dies stellt die Aufgabe des strategischen Managements dar. Durch den Einsatz von strategischem Management wird es dem Unternehmen möglich bewusst, strukturiert oder auch logisch zu handeln und Entscheidungen zu treffen, die die Ausrichtung des Unternehmens beeinflussen. Das Ziel ist es einen Wettbewerbsvorteil zu generieren und den langfristigen Unternehmenserfolg zu sichern. Aufgrund der großen Bedeutung von strategischem Management, ist es wesentlich, dass diese Thematik auch in der Berufsausbildung der zukünftigen Arbeitskräfte behandelt wird. Durch die Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten in Österreich stellt sich die Frage, wie strategisches Management an österreichischen Hochschulen gelehrt wird. Um diese Frage beantworten zu können, beschäftigt sich das zweite Kapitel mit der genauen Definition von dem Begriff Strategie. Das dritte Kapitel gibt eine allgemeine Einführung in das Thema strategisches Management. Anschließend werden im vierten und im fünften Kapitel didaktische Grundzüge herausgearbeitet und es wird die österreichische Bildungslandschaft vorgestellt. Das sechste Kapitel beantwortet die Forschungsfrage wie strategisches Management an österreichischen Hochschulen gelehrt wird. Es zeigt die verwendeten Lehrveranstaltungstypen, die Lehrziele der Lehrveranstaltungen, in welche Denkschulen die Spezialisierungen eingeteilt werden können, welche Management Tools gelehrt werden, ob es einen Praxisbezug gibt und wie die Leistungen der Studierenden überprüft werden. Der empirische Teil der Masterarbeit wurde durch eine intensive Analyse der Lehrpläne und der einzelnen Webseiten durchgeführt.

Zusammenfassung (Englisch)

Business has been changed fundamentally in the last years and it stills evolves in different directions. A restrained or even passive response to environmental changes will not lead to an long term success in business. However, a future-oriented and active company structuring cannot happen intuitive; it has to be a rational decision. This is precisely the task of strategic management. Because of the use of strategic management, the company is able to act and decide in an logic, well structured and conscious way that can influence company's direction strongly. The aim of strategic management is to develop a competitive advantage and a long-term, sustainable success. Due to the importance and the need for strategic management, it is essential that it is taught at universities. Austria has many different types of colleges. That is the reason why it is difficult to say how strategic management is taught at universities. To answer this question capital two defines the term strategy. Chapter three gives a short overview about strategic management. Afterwards chapter four and five present didactic basis and explains the educational system of universities in Austria. The sixth chapter answers the following research question: How is strategic management taught at universities in Austria? The types of the courses, the taught management tools and the learning goals will be shown in this chapter. Furthermore, it presents how the colleges can be divided in the ten schools of strategy, if the education is practical and how the knowledge of the students is checked. The empirical part of this thesis was developed based on an intensive analysis of the curriculum and the individual websites.