Titelaufnahme

Titel
Methoden zur Selbstbeobachtung des individuellen Kommunikationsverhaltens / Michael Vogrin
Verfasser/ VerfasserinVogrin, Michael
Begutachter / BegutachterinPetrovic, Otto
Erschienen2015
UmfangVI, 81, 45 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in engl. und dt. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Selbstbeobachtung / Kommunikationsverhalten / Selbstbeobachtung / Kommunikationsverhalten / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-92375 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Methoden zur Selbstbeobachtung des individuellen Kommunikationsverhaltens [1.82 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das zentrale Thema der Masterarbeit stellt die Untersuchung von innovativen Methoden zur Selbstbeobachtung des Kommunikationsverhaltens dar. Es soll beantwortet werden, mit welchen Methoden das individuelle Kommunikationsverhalten möglichst effizient selbstbeobachtet werden kann und unter welchen Einsatzbedingungen eine Methode einer anderen vorzuziehen ist. Die einzelnen Methoden haben unterschiedliche kommunikationsspezifische Untersuchungsgegenstände. Diese Anwendungen wurden, um die Forschungsfragen zu beantworten, einer komparativen Analyse unterzogen. Anhand des Fünf-Stufen Modells nach Forlizzi, Dey und Li wurden die Vergleichskriterien für die Analyse abgeleitet. Aus den Ergebnissen der komparativen Analyse, in Kombination mit facheinschlägiger Literatur, konnten fünf Einsatzbedingungen für eine möglichst effiziente Durchführung eines Selbstbeobachtungsprozesses abgeleitet werden. Diese stellen die auf die Bedürfnisse des Selbstbeobachters abgestimmte Wahl des Untersuchungsgegenstandes, die Methodentypselektion (aktiv oder passiv), die Zeitinvestitionsbereitschaft des Prozessanwenders, das Wissen und die Fähigkeiten in Datenaufbereitung und Statistik und ob eine bestimmte Methode etwaige Zusatzleistungen bietet, dar. Weiters wurde die Priorität der einzelnen Ergebnisse der Vergleichsanalyse dahingehend bewertet, inwiefern sie dazu nützlich sind, die einzelnen von Forlizzi, Dey und Li definierten Barrieren in jeder Prozessstufe, zu überwinden. Die einzelnen Toolmerkmale, die diesen Anforderungen entsprechen, wurden in vier Kategorien von Anforderungsfunktionen zusammengefasst. Die Toolfunktionen, die in diese definierten Kategorien komprimiert wurden, dienen zur Barriereüberwindung in den einzelnen Prozessstufen und beschreiben daher, welche Anforderungen ein Tool erfüllen soll, um damit das individuelle digitale Kommunikationsverhalten möglichst effizient beobachten zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

The focus of this master thesis is to analyse innovative self tracking tools of the communication behavior. It should be answerd which tool of communication behavior can be self tracked in the most efficient way and to compare which operating condition is to prefer to another. Every single tool has different communication specific objects of investigation. The answer of the research question is the result of a comparative analysis based on the 5 stage model named after Forlizzi Dey and Li in which the comparison criterions were inferred. From the results of the comparative analysis, in combination with professional literature, it was possible to derive five operating conditions for an efficient implementation of a self tracking process. These operating conditions are geared to the wants of the self tracker in view of the object of investigation, method type selection (active or passive), time investment disposition of the process operator, the knowledge and ability in data preparation and statistics and if one specific tool provides benefits. Furthermore the priority of every result of the comparison analysis was evaluated to how far they are usefull to overcome the defined barrieres in each process step from Forlizzi, Dey and Li. All tool features which meet these requirements were split up in four categories of requirement features. The tool functions which were compressed in the defined categories serve as barrier overcoming in every single process step and describes which requirements a tool has to accomplish and thereby to observe the individual digital communications behavior in the most efficient way.