Titelaufnahme

Titel
Mädchenberatung : Beratungsangebote für die vielfältigen Probleme adoleszenter Mädchen / vorgelegt von Ines Christine Koller
Verfasser/ VerfasserinKoller, Ines Christine
Begutachter / BegutachterinHeimgartner, Arno
Erschienen2015
Umfang126 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Weibliche Heranwachsende / Beratung / Weibliche Heranwachsende / Beratung / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-92362 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mädchenberatung [1.27 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Thema Mädchenberatung. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses steht dabei, welche Beratungsangebote es speziell für Mädchen gibt, wie ein solcher Beratungsprozess abläuft und welche Problematiken die Adoleszenten vermehrt beschäftigen. Das „Netzwerk steirischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen“ hat einen Überblick über diese Beratungseinrichtungen gegeben und versucht, einheitliche Qualitätsstandards einzuführen und mehr Gleichberechtigung zu erreichen. Im Zuge meiner Arbeit habe ich dieses Netzwerk mit einbezogen und vorgestellt. Durch ExpertInneninterviews mit Beraterinnen der Beratungsstellen soll auch deren persönliche Perspektive in die Arbeit einfließen. Es zeigte sich, dass die Beratungsprozesse sehr individuell und unterschiedlich ablaufen. Für die vielfältigen Probleme Adoleszenter wäre ein vermehrtes Angebot an Beratungsstellen speziell für Mädchen wünschenswert. Eine gesichertere langfristige Finanzierung, der Ausbau weiterer mädchenspezifischer Angebote, die Eröffnung weiterer (Außen-)Stellen in den Bezirken und die Enttabuisierung der Beratung wurden von den Beraterinnen für die Zukunft als wünschenswert genannt.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis deals with the subject of counseling adolescent girls. The goal of this work is to describe the counseling options specifically available for girls, to describe the counseling process and to identify the kind of problems adolescent girls are dealing with. The work is based on information provided by the “Styrian Network of counseling centers for women and girls” which offers counseling for women und adolescent girls and has started to introduce common quality standards in order to improve gender equality. A personal perspective is added by including interviews with domain experts of counseling services. Results show that counseling is very individual and progression can vary considerably. To more effectively handle the diverse problems of adolescents an increased supply of counseling options for girls is desirable. Expert interviews indicate that more secure long-term financing, the expansion of girl-specific counseling offers, opening additional regional counseling centers and breaking the taboo associated with counseling are worthwhile future endeavors.