Titelaufnahme

Titel
Selbstbildung in der Kindheit / vorgelegt von Karin Haider
Verfasser/ VerfasserinHaider, Karin
Begutachter / BegutachterinWustmann, Cornelia
Erschienen2015
Umfang123 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Kind / Selbstgesteuertes Lernen / Selbsterziehung / Kind / Selbstgesteuertes Lernen / Selbsterziehung / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-92299 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Selbstbildung in der Kindheit [0.93 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bildungsdiskussionen zum Thema elementare Bildung gewannen in den letzten Jahren immer mehr an Präsenz, so auch das Konzept der Selbstbildung nach Prof. Dr. Gerd Schäfer. Dieses basiert auf Bildungs- und Lernprozessen, welche bei Mädchen und Buben selbstständig, durch ihre eigenen Aktivitäten und Interessen sowie ohne didaktische oder kommunikative Instruktion, geschehen. Aufgabe der elementarpädagogischen Bildungsarbeit im Sinne der Selbstbildung ist es daher nicht, Förderprogramme anzubieten und mittels spezifischer Didaktik etwas beibringen zu wollen, sondern Kindern eine anregende und unterstützende Umgebung zur Entfaltung ihrer individuellen Persönlichkeit zu bieten. Die Art und Weise wie Lernumgebung gestaltet und Bildungs- und Lernprozesse begleitet, unterstützt und angeregt werden können, ist Thema dieser Literaturarbeit. Ebenso wird aufgezeigt, wie sich PädagogInnen durch Biografie- und Reflexionsarbeit auf die Individualität von Kindern einlassen können, um die Selbstbildungsprozesse dieser zu unterstützen.

Zusammenfassung (Englisch)

Discussions regarding the topic of early childhood education (primary/elementary education) have gained more and more presence in recent years. The same applies to Prof. Dr. Gerd Schäfers concept of self-education which is based on educational as well as learning processes. These processes transpire autonomously among girls and boys solely through their own activities and personal interests, without didactic or communicative instruction. Therefore, the purpose of early childhood education in terms of self-education is neither to offer promotion programmes nor to teach by means of specific didactic methods. It rather focuses on providing a stimulating and supportive (learning) environment for children in order to enable them to develop their individual personalities freely.The aim of this literature-based Masters thesis is to outline how to create a suitable learning environment and how to supervise, support and encourage educational as well as learning processes. In addition, it provides information on how pedagogues may embark on childrens individuality through biography work and self-reflection so as to foster processes of self-education among them.