Bibliographic Metadata

Title
Die Abhängigkeit von illegalen Drogen im Strafvollzug / vorgelegt von Romana Löffler
Additional Titles
The addiction to illegal drugs in penal system
AuthorLöffler, Romana
CensorHeimgartner, Arno
Published2015
Description196 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2015
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Strafvollzug / Drogenkonsum / Strafvollzug / Drogenkonsum / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-92196 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Die Abhängigkeit von illegalen Drogen im Strafvollzug [1.18 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Abhängigkeit von illegalen Drogen im Strafvollzug ist auf öffentlicher Ebene ein Tabuthema. Generell sind sowohl die Abhängigkeit von illegalen Drogen als auch Gefängnisstrafen sehr sensible Bereiche. Beide jedoch sind häufig Realität von DrogenkonsumentInnen. Das Anliegen der Forschungsarbeit ist es, nicht nur die Justizanstalten, sondern auch die Öffentlichkeit und Politik zu informieren, welche Risiken und Bedingungen von DrogenkonsumentInnen im Strafvollzug vorhanden sind. Das Ziel der empirischen Untersuchung ist es, die Bedingungen abhängiger Personen im Strafvollzug zu erforschen. Mittels qualitativer Interviews mit ExpertInnen der Drogenarbeit und mit ehemaligen abhängigen Häftlingen konnten die theoretischen Erkenntnisse zu großem Teil belegt werden. Es wurde bestätigt, dass der Strafvollzug, sowohl für abhängige Personen als auch für die Gesamtbevölkerung, mit den derzeitigen Rahmenbedingungen zu gesundheitlichen Risiken beiträgt. Aus diesem Grund wäre es relevant, diverse Maßnahmen zur Schadensminimierung und vermehrt Kooperationen mit diversen extramuralen Einrichtungen der Sozialarbeit, Drogenarbeit und Psychotherapie in die Justizanstalten einzuführen.

Abstract (English)

The addiction to illegal drugs in penal system is a taboo issue in public. In general the addiction to illegal drugs as also the sentence of imprisonment are highly sensitive spheres. Both though are the reality of many drug users. The request of this research is not only to prime prison, but also public and politics of the risks and requirements of drug users in prison. The aim of the empirical analysis is, to ascertain the requirements of drug users in prison. By use of qualitative guided interview with experts, which are working with addicted people, and with onetime addicted prisoners, the theoretical knowledge could be proved for the most parts. It could be confirmed, that prison and the attendant circumstances intensify the risks of health as well for addicted persons as for the entire population. For that reason it is relevant to implement in prison diverse harm-reduction strategies and more cooperation with extramural institutions for social work, for work with drug users and for psychotherapy.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 295 times.