Titelaufnahme

Titel
Die berufliche Inklusion von Menschen mit dem Asperger-Syndrom am allgemeinen Arbeitsmarkt / vorgelegt von Christina Ebner
Weitere Titel
The professional inclusion of people suffering from the Asperger syndrome in the general employment market
Verfasser/ VerfasserinEbner, Christina
Begutachter / BegutachterinReicher, Hannelore
Erschienen2015
UmfangVIII, 171 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Asperger-Syndrom / Inklusion <Soziologie> / Arbeitsmarkt / Österreich / Asperger-Syndrom / Inklusion <Soziologie> / Arbeitsmarkt / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-92086 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die berufliche Inklusion von Menschen mit dem Asperger-Syndrom am allgemeinen Arbeitsmarkt [1.54 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Fokus der vorliegenden Forschungsarbeit steht die unzureichende berufliche Inklusion von Menschen mit dem Asperger-Syndrom am allgemeinen Arbeitsmarkt. Diese Thematik wurde aufgegriffen, um die Stärken dieser Menschen, die bis heute zu wenig Aufmerksamkeit seitens der Firmen in Österreich finden, in das Bewusstsein der Gesellschaft zu rücken. Im Zuge dieser Untersuchung galt es herauszufinden, welchen Barrieren sich diese Menschen auf dem Weg ins Berufsleben stellen müssen und wie man diesen am besten entgegenwirken kann, um in Zukunft eine erfolgreiche Inklusion zu ermöglichen. Es soll aufgezeigt werden, dass in ArbeitnehmerInnen mit dem Asperger-Syndrom wesentliches Potenzial steckt und dass dieses vor allem für ArbeitgeberInnen von großem Nutzen sein kann.Im Rahmen einer qualitativen Forschung wurden drei Interviews mit Expertinnen und fünf Interviews mit Menschen mit dem Asperger-Syndrom geführt. Ausgewertet wurden die Daten mit Hilfe computergestützter Software und einem inhaltsanalytischen Verfahren. Insgesamt wurden drei verschiedene Institutionen aus drei Bundesländern in Österreich ausgewählt, wodurch verdeutlicht wurde, dass es gerade in Österreich in hohem Maß an Aufklärungsarbeit zu dieser Thematik fehlt. Zudem kam bei der Auswertung deutlich zum Vorschein, dass es zu wenig Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten für diese Menschen gibt und es an spezifischem Fachwissen seitens der Firmen aber auch seitens der Eltern und der ÄrztInnen mangelt. Das Wissen über dieses Phänomen und dessen Besonderheiten kann dazu beitragen, zukünftig diesen Menschen ein vollständig wertvolles Leben zu ermöglichen, in dem Vorurteile durch Aufklärungsarbeit gebrochen werden und dadurch für viele der Weg ins Berufsleben wesentlich erleichtert wird.

Zusammenfassung (Englisch)

The focus of this research is the short professional inclusion of people suffering from the Asperger syndrome in the general employment market. This issue was taken up, in order to increase public awareness of the strengths of these people, who to this day, get too little attention by the companies in Austria. In the course of this research it had to be found out, which barrieres those people are confronted with, on their journey into professional life, and how they can best be counteracted, in oder to enable a successful inclusion in the future. The aim is to illustrate the great potential of employees with Asperger syndrome, and that this potential may be very useful for the employer. In the context of a qualitative research there were contucted eight interviews, of which three were made with experts, and the other five interviewed persons, were participants with Aspergers syndrome. Evaluation is done using computer-aided software and a content analytical study. In total, three different institutions from three provinces, all in Austria, were chosen, which illustrates, that in Austria there is a great lack of educational work concerning this topic. Furthermore through the analysis was found out, that there are not enough offers and possibilities to support these people, and that there is great lack of specific expertise, not only on the part of the company, but also on the part of parents and doctors. The knowledge about this phenomenon and its particularities can help to enable these people living a fullfilled valuable life in future . By means of educational work, prejudices can be broken down, and this is how the way for many people into professional life is paved.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 382 mal heruntergeladen.