Titelaufnahme

Titel
Mobbing im Kinderfußball : eine empirische Untersuchung in slowenischen Fußballvereinen / vorgelegt von Uroṧ Predan
Verfasser/ VerfasserinPredan, Uroṧ
Begutachter / BegutachterinPaletta, Andrea
Erschienen2015
Umfang95 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Kind / Fußball / Mobbing / Kind / Fußball / Mobbing / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-92034 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mobbing im Kinderfußball [2.08 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mobbing ist ein Synonym für psychische Gewalt. Es ist zwar überall präsent, wird jedoch immer noch als "Tabu" Thema betrachtet. In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der Forschungen in diesem Bereich deutlich erhöht. Hat sich ursprünglich die überwiegende Mehrheit der Forschungen mit Mobbing am Arbeitsplatz beschäftigt, so hat sich die Situation akut gewandelt. Die Aufmerksamkeit richtet sich nunmehr zunehmend auf verschiedenste Bereiche: auf Mobbing in der Schule oder in verschiedenen Institutionen, wie z.B. in den Sportvereinen. In der folgenden Untersuchung wird Mobbing zunächst theoretisch vorgestellt. Es wird diskutiert, was Mobbing, als Begriff, bedeutet, welche Formen von Mobbing fassbar sind und wie sie verlaufen. Außerdem werden die Ursachen für die Entstehung von Mobbing beschrieben. Ausgeführt werden auch die Rollen der am Mobbingprozess beteiligten Personen, der Zuschauer, sowie auch die Folgen, die sich aus Mobbingprozessen ergeben können. Schlussendlich werden präventive Maßnahmen vorgestellt, sodass die Risiken für Mobbingprozesse so klein wie möglich gehalten werden. Abschließend werden Maßnahmen gegen Mobbing präsentiert und mit anschaulichen Beispielen aus der Praxis angereichert. Im zweiten Teil der Arbeit wird genauer auf die empirische Studie eingegangen. Ziel der Studie ist es, Mobbingprozesse in Fuballvereinen für Kinder zu analysieren. Hierzu werden zwei Methoden als adäquat erachtet: eine Fragebogenerhebung für Kinder und Leitfadeninterviews für die Trainer. Die Ergebnisse sprechen dafür, dass Benachteilungs- bzw. Mobbingprozesse auch im Kinderfußball nachweisbar sind.

Zusammenfassung (Englisch)

Mobbing is a synonym for psychological violence. Although it is everywhere present, it is still considered as a "Tabu" topic. In the last years, the number of investigations in this field has considerably increased. Has been originally the vast majority of the research focused on mobbing at work, is now the situation acutely changed. The attention is now increasingly focused at variety of fields: on mobbing in schools or in various institutions, such as in sport clubs. In the following investigation mobbing will be first theoretically presented. At first will be discussed what mobbing, as a term, means, what forms of mobbing are comprehensible and how they proceed. In addition, the causes of development of mobbing are described. Performed are also the roles of people who are involved in a mobbing process, the viewers, as well as the consequences that may arise from a mobbing process. Finally, the preventive measures will be intruduced, so that the risk of a mobbing process are as small as possible. In conclusion, measures against mobbing are presented and enriched with concrete examples from practice. In the second part of the study, it will be closely discussed about the empirical study. The aim of this study is to analyze mobbing processes in football clubs for children. For this purpose, two methods are considered to be adequate: a questionnaire survey for children and semi-structured interviews for the coaches. The results indicate that neglection or mobbing processes can be detected in children football.