Titelaufnahme

Titel
Die soziale Integration von Asylwerbenden in Graz bei VerkäuferInnen der Straßenzeitung "Megaphon" / vorgelegt von Benjamin Wimmer
Weitere Titel
Die soziale Integration von Asylsuchenden bei VerkäuferInnen der Straßenzeitung "Megaphon"
Verfasser/ VerfasserinWimmer, Benjamin Jonathan
Begutachter / BegutachterinTanzer, Norbert
Erschienen2015
Umfang71 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Asylbewerber / Zeitungsvertrieb / Straßenzeitung / Soziale Integration / Graz / Asylbewerber / Zeitungsvertrieb / Straßenzeitung / Soziale Integration / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-91623 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die soziale Integration von Asylwerbenden in Graz bei VerkäuferInnen der Straßenzeitung "Megaphon" [0.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit untersucht die soziale Integration von AsylwerberInnen in Graz am Beispiel der VerkäuferInnen des stadtbekannten Straßenmagazins “Megaphon”. Dabei wird nicht nur der Frage nachgegangen, ob und inwieweit die Asylsuchenden integriert sind, sondern auch inwiefern ihre Arbeit als VerkäuferIn im öffentlichen Raum ihre soziale Integration verbessern kann. Als Grundlage für den komplexen Begriff der sozialen Integration wird in dieser Arbeit das Integrationskonzept von Hartmut Esser verwendet.Für dieses Forschungsvorhaben wurde die “Grounded Theory” verwendet. Die erwähnten Fragestellungen wurden auf der Grundlage von zwölf qualitativen Leitfadeninterviews mit “Megaphon”-VerkäuferInnen aus Nigeria, diskutiert. Ein Interview mit der “Megaphon”-Vertriebsleitung diente als zusätzliche Informationsquelle. Im Ergebnis wird deutlich, dass die Arbeit als Straßenmagazin-VerkäuferIn in vielfacher Hinsicht förderlich auf die soziale Integration von AsylwerberInnen wirkt, was vor allem durch die Chance auf ein zusätzliches Einkommen, die Förderung des Spracherwerbs und dem Entstehen von sozialen Kontakten erklärbar ist. Dennoch weisen die Ergebnisse auch auf die schwierige Lebenssituation der AsylwerberInnen hin, welche häufig von Verzicht, Ohnmacht und Untätigkeit gekennzeichnet ist.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis analyzes the social integration of asylum-seekers in Graz, using the example of the vendors of the street-newspaper “Megaphon”. The main questions of the thesis are: Are the asylum-seekers integrated in Graz? And more important: In which way their work as a “Megaphon”-vendor can help them improve their social integration? In this master thesis the definition of Hartmut Esser is used as a basis for the complex term of “social integration”. The “Grounded Theory” was used as a setting for the research-process. To discuss the mentioned questions twelve “Megaphon”-vendors from Nigeria were interviewed, using qualitative guided interviews. An interview with the sales-manageger of the “Megaphon” served as a additional data source.The results show that the work as a “Megaphon”-vendor helps the asylum-seekers to improve their social integration in many ways, especially because of the additional income, the improvement of their German-skills and the building of social relations. Yet the outcomes refer to the difficult situation of the asylum-seekers, which is characterized by abstinence, helplessness and inactivity.