Titelaufnahme

Titel
Der Stadtteil als Marke : Handlungsempfehlungen für den Stadtteil Graz Reininghaus / vorgelegt von Jan-Stephan Steiner
Verfasser/ VerfasserinSteiner, Jan-Stephan
Begutachter / BegutachterinGelbmann, Ulrike-Maria
Erschienen2015
UmfangIX, 104 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Stadtviertel / Marketing / Stadtviertel / Marketing / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-91570 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Stadtteil als Marke [1.35 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, wie ein Markenkonzept zur Bildung von Identität in Stadteilen eingesetzt werden kann. Dabei werden vor allem die Ziele, Prozesse und Besonderheiten des Stadtteilmarketings definiert um ein besseres Verständnis dieses Marketing-Spezialfalles zu bekommen. In einem ersten Schritt werden dazu die Grundlagen und Besonderheiten von Stadtteilmarken hervorgehoben und charakterisiert. In weiterer Folge werden die Prozesse des Stadtteilmarketings ausführlich beschrieben, um die Erfolgsfaktoren einer Stadtteilmarke auszumachen. Dadurch wird die Grundlage einer gelungenen Vermarktung eines Stadtteils erkannt, und Prozesse der Case Study werden nachvollziehbar gemacht. Die Case Study als Schwerpunkt der Arbeit bedient sich nationaler und internationaler Beispiele. Das Hauptaugenmerk des empirischen Teils liegt im Vergleich der Case-Study Beispiele, wo Gemeinsamkeiten erörtert, Prozesse verglichen und Unterschiede der Vermarktungsschwerpunkte hervorgehoben werden. Durch die Analyse der Vermarktungs- und Identitätsprozesse, werden mit Hilfe von Experteninterviews schlussendlich die Resultate der Case Study ebenso dazu beitragen Handlungsempfehlungen für den Stadtteil Graz Reininghaus abzuleiten. Diese befassen sich mit Stakeholderpartizipation, den Komponenten der Markenidentität und dem Image eines Stadtteils.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis investigates the way in which a brand concept can be used to form identity in city districts. The objectives, processes, and characteristics of city district branding will be defined in order to get a better understanding of this specific type of marketing. In the first step, the principles and characteristics of city districts will be emphasized and defined. Afterwards, the detailed processes of city district branding will be discussed to identify the key success factors of a city district brand. As a result, the basics of a successful branding will be identified and processes of the case study will be documented. The focus of this thesis is on the case study with national and international examples of city district brands. The empirical research is on the comparison of the case study examples, which discuss similarities, compare processes, and highlight differences in marketing activities. By analyzing the branding and identity processes, with the help of expert interviews, conclusions will be drawn for potential recommendations for action for the city district of Graz Reininghaus. These recommendations consider stakeholder participation, the components of brand identity, and the image of a city district.