Titelaufnahme

Titel
"Stark durch die Kinder-und Jugendzeit" Prävention und Gesundheitsförderung von Übergewicht und Fettleibigkeit im Kindes-und Jugendalter / Christine Wildling
Verfasser/ VerfasserinWildling, Christine
Begutachter / BegutachterinEder, Alexandra
Erschienen2015
Umfang96 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Kind / Jugend / Fettsucht / Prävention / Kind / Jugend / Fettsucht / Prävention / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-91410 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Stark durch die Kinder-und Jugendzeit" Prävention und Gesundheitsförderung von Übergewicht und Fettleibigkeit im Kindes-und Jugendalter [1.89 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Aktuelle Studien und Zahlen zeigen einen besorgniserregenden Anstieg von Übergewicht und Adipositas. Übergewichtige und adipöse Kinder und Jugendliche bleiben mit großer Wahrscheinlichkeit auch im Erwachsenenalter übergewichtig und adipös. Dies stellt ein zunehmendes medizinisches und gesellschaftliches Problem dar. Die Ursachen für die Entstehung von Übergewicht und Adipositas sind vielfältig und breit gefächert. Die Hauptursache für die Entstehung wird meist durch einen ungünstigen Lebensstil geprägt. Neben genetischen, sozioökonomischen und psychischen Einflussfaktoren ist die Kombination von geringer körperlichen Aktivität, fett- und stark zuckerhaltiger Ernährung für die Entwicklung ausschlaggebend. Die Erziehung und Vorbildwirkung der Eltern formen das Verhalten der Kinder und Jugendlichen enorm. Besonders betroffen von Übergewicht und Adipositas sind Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien mit geringen Einkommen, niedriger Bildung und Migrationshintergrund. Ausschlaggebend für die Vermeidung von Übergewicht und Adipositas ist die Prävention und Gesundheitsförderung insbesondere in geeigneten Settings. Vor allem in der Kindheit und Jugend werden die Weichen für die Gesundheit, das Gesundheitsbewusstsein und das Gesundheitsverhalten gestellt. Die Familie, Kindergärten und die Schule stellen wichtige Lebensräume für die Kinder und Jugendlichen dar und dienen als essentieller Ansatzpunkt für präventive und gesundheitsfördernde Maßnahmen. Eine Verknüpfung von verhaltenspräventiven und verhältnispräventiven Interventionen wird empfohlen.Eine Vielzahl an internationalen und nationalen Programmen und Projekten beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Vorbeugung und Bekämpfung der Adipositasepedemie - wie von der Weltgesundheitsorganisation beschrieben. Übergewicht und Adipositas im Kindes- und Jugendalter stellen eine große Herausforderung dar und sollten ein zentrales Thema der Gesundheitspolitik und des Gesundheitssystems sein.

Zusammenfassung (Englisch)

Recent studies and figures illustrate an alarming increase in overweight and obesity. Obese children and adolescents are likely to stay obese into adulthood, which represents a growing medical and social issue.Overweight and obesity are caused by a wide range of different factors. The primary reason for the development of obesity can usually be traced back to an unfavourable lifestyle. Besides genetic, socio-economic and psychological factors, a combination of low physical activity and food containing high levels of fats and sugar are the main reasons for obesity.The way children are raised and how parents act as a role model for their children strongly affect their behaviour as adolescents. Especially children and adolescents from socially disadvantaged families with low income, a low level of education and a migrant background seem to be affected by overweight and obesity. The key factors to avoid overweight and obesity include the prevention of disease and the promotion of health, especially in adequate settings. The childhood and adolescence lay the foundations for health, health consciousness and health-related behaviour. Families, pre-schools and schools represent rather important environments for children and adolescents and are an essential component for preventive and health-promoting measures. For this purpose, a combination of behavioural and environmental preventive measures is strongly recommended.For many years, a variety of international and national programmes and projects have been trying to prevent and combat the obesity epidemic, as described by the World Health Organization (WHO).Overweight and obesity in childhood and adolescence represent a major challenge to society and should be treated as key topic in healthcare policy as well as in the healthcare system.