Titelaufnahme

Titel
Die Veränderungen in den österreichischen Handelsschulen und deren Auswirkungen auf die Erziehungsfunktion von Lehrpersonen / Angela Maurer
Verfasser/ VerfasserinMaurer, Angela
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
Erschienen2015
UmfangIII, 90 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Handelsschule / Österreich / Handelsschule / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-91260 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Veränderungen in den österreichischen Handelsschulen und deren Auswirkungen auf die Erziehungsfunktion von Lehrpersonen [0.94 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die österreichische Handelsschule übernimmt nach wie vor eine wichtige bildungs- und sozialpolitische Funktion. Jedoch hat sich die Attraktivität dieses Schultyps in den letzten Jahren weitgehend verschlechtert. Diese Veränderung wird mit gesellschaftlichen und demographischen Entwicklungen begründet und zeigt sich in neuen Herausforderungen für die Lehrperson. Die steigende Zuwanderung und die damit einhergehenden Sprachprobleme äußern sich oftmals in mangelnden schulischen Leistungen. Ebenso stark betroffen sind MigrantInnenkinder vom Problem der hohen Abbruchsraten in Handelsschulen. Die Forschungsfrage versucht auf Grundlage der bestehenden Herausforderungen die Auswirkungen auf die Erziehungsfunktion von Lehrpersonen festzustellen. Neben geschichtlichen und curricularen Grundlagen werden im ersten Kapitel die grundlegenden Veränderungen sowie die daraus resultierenden Herausforderungen beschrieben. Im anschließenden Kapitel folgt eine theoretische Erläuterung des Erziehungsbegriffes, da sich in Handelsschulen aktuell Erziehungsmängel zeigen. Zusätzlich werden die wichtigsten Erziehungsinstitutionen Familie und Schule vorgestellt. Im Anschluss wird die Lehrperson in ihrer Rolle als ErzieherIn thematisiert und Erziehungsmöglichkeiten wie auch Präventionsmaßnahmen für die Handhabung bestehender Herausforderungen ausgearbeitet. Eine wesentliche Erkenntnis ist, dass sowohl eine gute LehrerInnen-SchülerInnen-Beziehung als auch die LehrerInnenpersönlichkeit die Erziehung positiv beeinflussen können, jedoch nur teilweise erlernbar sind. Um den Herausforderungen als Lehrperson erfolgreich zu begegnen sind vor allem Selbstreflexion sowie interkulturelle Kompetenz wichtige Eigenschaften. Unterstützt werden Lehrpersonen aktuell durch die Einführung des neuen Lehrplans 2014/15. Dieser soll die Situation der Handelsschulen und der Lehrpersonen in ihrer Rolle als ErzieherIn durch maßgebliche Änderungen verbessern.

Zusammenfassung (Englisch)

The Austrian business schools have an important educational and social function but their reputation has become worse in the last few years. This change was caused by different demographic and social processes and poses new challenges for teachers. Especially problems with language as a consequence of the general increase in immigration lead to worse performances of pupils. Another problem is the high dropout rate in the Austrian business schools, particularly concerning immigrants. The research question tries to examine the effects of these and other challenges on the educational function of teachers. The first chapter describes curricular and historical facts about business schools as well as the main changes and the resulting challenges. In the following chapter, theoretical foundations of the concept of education are provided and the main educational institutions - family and school are presented. The next chapter examines the role of teachers and their educational function. Furthermore, possibilities for education and also prevention measures are defined. It has been proven that a good teacher-student relationship and also the teacher personality can have a positive educational influence but can only be partially learned. Self-reflection and intercultural competences are important personal characteristics for teachers to counteract the new challenges effectively. Currently, teachers are supported by the introduction of the new curriculum 2014/15 for business schools. The changes in this curriculum should improve the situation of business schools in general and also the teachers function in education. First successes have been shown by the evaluation of the school pilot project Praxis HAS.