Titelaufnahme

Titel
Schulische Gesundheitsförderung im Kontext Ernährung bei armutsgefährdeten Kindern und Jugendlichen
Verfasser/ VerfasserinNestelberger, Eveline
Begutachter / BegutachterinEder, Alexandra
Erschienen2015
Umfang108 Bl. : Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Kind / Jugend / Armut / Gesundheitsförderung / Schule / Kind / Jugend / Armut / Gesundheitsförderung / Schule / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-91091 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Schulische Gesundheitsförderung im Kontext Ernährung bei armutsgefährdeten Kindern und Jugendlichen [1.08 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

ZusammenfassungDie vorliegende Masterthesis „Schulische Gesundheitsförderung im Kontext Ernährung bei armutsgefährdeten Kindern und Jugendlichen“ zielt darauf ab, einen Einblick in die Ernährungssituation von Kindern und Jugendlichen, die aufgrund ihrer familiären Situation unter monetären Einschränkungen leben, zu bekommen. Unter Zuhilfenahme themenbezogener Literatur und zahlreicher Studien wird der Zusammenhang zwischen Einkommensarmut, Ernährungsdefiziten und familiären Einfluss auf das Ernährungsverhalten sowie auch Studien, die die Effektivität von schulischen Gesundheitsförderungsmaßnahmen in Bezug auf Ernährung von armutsgefährdeten Kindern und Jugendlichen belegen bzw. widerlegen, aufgezeigt. Ebenso werden die Begriffe „Gesundheit und Krankheit“ genauer unter die Lupe genommen, sowie auch ausgewählte Modelle vorgestellt, die versuchen, eine Erklärung zur Erhaltung sowie auch zur Einschränkung dieser, abzugeben In Österreich steckt das Thema Kinderarmut noch in den Kinderschuhen, daher ist es ein weiteres Ziel dieser Arbeit eine Sensibilisierung der Thematik gegenüber zu entwickeln.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractThe master thesis „Health promotion programs at schools with a focus on the diet of children and adolescents who are in danger of becoming poor“ gives an overview of the nutritional situation of children and adolescents, who have to cope with monetary restrictions due to their life situation. The thesis explains the connection between low income, deficits of nutrition and the influence of the family on eating habits and studies that verify or refute the effectiveness of health promotion programs at schools with a focus on nutrition of children and adolescents in danger of becoming impoverished. This is done with the help of a lot of literature and numerous studies. Furthermore, the terms „health“ and „illness“ are scrutinized and models that explain these terms are presented. These models explain themaintenance and restriction of health and illness. In Austria child poverty is a fairly unknown topic, therefore this thesis should also make aware of this subject.