Titelaufnahme

Titel
MOOC-Einsatz in der universitären Rechnungswesen-Lehre : ein Instrument zur Förderung des selbstgesteuerten und kollaborativen Lernens und eine Maßnahme zur Erhöhung der Studierendenzentrierung in der Lehre / Patrick Mittermaier
Verfasser/ VerfasserinMittermaier, Patrick
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
Erschienen2015
UmfangV, 110 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in engl. und dt. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Rechnungswesen / E-Learning / Rechnungswesen / E-Learning / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-90174 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
MOOC-Einsatz in der universitären Rechnungswesen-Lehre [2.2 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Mittelpunkt dieser Masterarbeit steht die Weiterentwicklung der universitären Lehre im Rechnungswesen in Richtung einer höheren Studierendenzentrierung. Eine Chance, dieses Ziel zu erreichen, wird in den neuartigen MOOC (Massive Open Online Courses) gesehen. Ergänzend werden auch fachdidaktische Elemente, E-Learning-Szenarien, der PDCA-Qualitätszyklus nach Deming und Theorien rund um Methoden und Medien näher betrachtet. Nach einer umfangreichen Auseinandersetzung mit MOOC und der Klärung der fachdidaktischen Anforderungen aus dem Rechnungswesen wird ein didaktisches Konzept zur Implementierung eines MOOC für eine Grundlagenlehrveranstaltung im Bereich des Rechnungswesens im Bachelorstudium Betriebswirtschaft an der Universität Graz entworfen. Bereits bestehende MOOC mit einem Bezug zum Rechnungswesen und die hermeneutische Analyse der vorhandenen Literatur dienten dabei als Inspiration für die Konzeptentwicklung. Aufgrund der theoretischen Erkenntnisse aus dem E-Learning-Bereich und den ersten Erfahrungsberichten rund um die Nutzung von MOOC wird für die Lehre im Rechnungswesen ein Blended-Learning-Szenario unter MOOC-Einbindung vorgeschlagen. Das Konzept sieht eine neue Anordnung der zu behandelnden Inhalte und eine Einteilung in acht Lernmodule vor. Eine Neustrukturierung der Präsenzphase soll die Studierendenaktivität in der Einheit und die Kollaboration unter den Teilnehmenden erhöhen. Die Online-Einheiten dienen einerseits der Vorbereitung der Präsenzeinheiten, andererseits der Vertiefung und Anwendung der gelernten Inhalte. Die vielfältigen Möglichkeiten der neuen Medien werden vorgestellt und sollen vor allem in der Überprüfungsphase und Praxistransferphase eines Lernmoduls eingesetzt werden, um die Vernetzung der Teilnehmenden sicherzustellen und neue Wissensinhalte zu generieren. Abschließend werden die Aufgaben der MOOC-Betreuung beschrieben und die Notwendigkeit einer Reflexion der erreichten Lernergebnisse thematisiert.

Zusammenfassung (Englisch)

The focus of this master thesis is on the transformation of accounting teaching at universities towards an improved involvement of students. The new MOOC (Massive Open Online Courses) can be seen as a possibility to reach this goal. In addition didactic elements, e-learning scenarios (including blended learning), the Deming PDCA quality cycle and theories about methods and media will be considered in this thesis. After following an extensive debate with MOOC and clarifying the didactic requirements of accounting, a didactic concept will be created to implement a MOOC for an accounting basic course in business administration (Bachelor degree) at the University of Graz. Existing MOOC with accounting content and the hermeneutical analysis of the existing literature served as the inspiration for the concept development. Based on the theoretical findings from e-learning and the first experiences about the usage of MOOC, a blended learning scenario is proposed under MOOC integration for this accounting course. The concept suggests a new structure of the relevant accounting content and a division into eight learning modules. A restructuring of the attendance period will increase the students' activity during lessons with the professor and the collaboration among the participants at university. The online lessons are used on the one hand to prepare the presence lessons, on the other hand they will be used to extend and apply the content learned. Manifold possibilities of new media are also presented and used primarily in the review process and practice transfer phase of the learning modules to ensure the networking of participants and to develop new knowledge content. Finally, the supporting responsibilities of teachers are described within the MOOC and the need for a reflection of the achieved learning outcomes is addressed.