Titelaufnahme

Titel
Haftung des Vorstands bei fehlerhaftem Corporate Governance Bericht / von Gregor Sandner
Verfasser/ VerfasserinSandner, Gregor
Begutachter / BegutachterinGrünwald, Alfons
Erschienen2015
Umfang70 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Aktiengesellschaft / Vorstand / Corporate Governance / Bericht / Haftung / Österreich / Aktiengesellschaft / Vorstand / Corporate Governance / Bericht / Haftung / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-89603 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Haftung des Vorstands bei fehlerhaftem Corporate Governance Bericht [0.87 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Börsennotierte Aktiengesellschaften sind gesetzlich verpflichtet, jährlich einen Corporate Governance Bericht zu veröffentlichen. Darin soll vor allem zum Ausdruck gebracht werden, ob und welchen Regeln eines Corporate Governance Kodex das Unternehmen folgt und ein Nichtbefolgen muss grundsätzlich begründet werden. Vor allem Anleger sollen dadurch über das Verhalten des Unternehmens informiert werden. Der Vorstand ist als Geschäftsführungsorgan der Aktiengesellschaft verpflichtet diesen Bericht zu erstellen. Dabei hat er die für ihn auch sonst geltende Sorgfaltspflicht einzuhalten. Wird ein fehlerhafter Bericht erstellt, der nicht mit dem tatsächlichen Verhalten des Unternehmens übereinstimmt, stellt sich die Frage, ob es zu Haftungen der verantwortlichen Vorstandsmitglieder kommen kann. Diese Frage beantwortet die Diplomarbeit mit dem Titel „Haftung des Vorstands bei fehlerhaftem Corporate Governance Bericht“. Dabei wird zunächst die Verantwortung gegenüber dem Rechtsträger, also der Aktiengesellschaft untersucht. Die Haftungsgrundlage stellt dabei § 84 AktG dar, welcher Vorstandsmitglieder wegen Verletzung ihnen auferlegter Pflichten zur Haftung gegenüber der Gesellschaft verpflichtet. Der Fokus der Untersuchung liegt aber in der Suche nach Anspruchsgrundlagen, auf die sich geschädigte Anleger berufen können, wenn sie durch den fehlerhaften Bericht einen Vermögensschaden erleiden. Ein solcher kann dadurch zu Stande kommen, dass ein Anleger, im Vertrauen auf die Richtigkeit des Berichts, Aktien der Gesellschaft erwirbt, die er bei Kenntnis der tatsächlichen Verhältnisse nicht, oder nicht zum selben Preis erworben hätte. Die Herausforderung besteht dabei im Auffinden, auf den Corporate Governance Bericht anwendbarer Normen. Eine weitere Schwierigkeit besteht darin, dass das Verhalten der Vorstandsmitglieder grundsätzlich der Gesellschaft zugerechnet wird und es daher besonderer Voraussetzungen für eine unmittelbare Inanspruchnahme der Vorstandsmitglieder bedarf.

Zusammenfassung (Englisch)

Listed companies are obliged by law to annually publish a Corporate Governance Report. The report should express, whether and which rules of a Corporate Governance Code the company follows. The decision not to follow the rules of the Code has to be justified. In this way especially investors should be informed about the company's behaviour. The Management Board is responsible for the creating of the report. If the board members create an incorrect report, which does not coincide with the actual conduct of the company, the question arises whether there can be liability of the responsible board members. This question is answered by the thesis “The liability of the management board for incorrect corporate governance reports”. In the first part, the responsibility towards the corporation is examined. The basis of liability of the board members to the Company is thereby § 84 AktG. In the second part the focus of the investigation lies in the search for claims in tort that investors can raise if they suffer financial loss through the erroneous report. The difficulties at this point are finding applicable bases for claims. Another difficulty is that the behaviour of the board members is basically attributed to the company. So to make claim against the board members special conditions are needed.