Titelaufnahme

Titel
Erziehung ist Beziehung : Einflussfaktoren auf das Nähe-Distanz-Verhältnis in der Beziehungsarbeit mit fremduntergebrachten Jugendlichen / vorgelegt von Bianca Pogacnik
Verfasser/ VerfasserinPogacnik, Bianca
Begutachter / BegutachterinWächter, Natalia
Erschienen2015
Umfang149 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Jugend / Fremdunterbringung / Erziehung / Nähe / Distanz / Jugend / Fremdunterbringung / Erziehung / Nähe / Distanz / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-89344 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Erziehung ist Beziehung [1.98 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit befasst sich sowohl theoretisch als auch empirisch mit dem Thema Erziehung ist Beziehung - Einflussfaktoren auf das Nähe-Distanz-Verhältnis in der Beziehungsarbeit mit fremduntergebrachten Jugendlichen. Das Ziel dieser Arbeit war herauszufinden, was Nähe und Distanz in der Beziehungsarbeit mit fremduntergebrachten Jugendlichen bedeuten, welche Faktoren das Nähe-Distanz-Verhältnis beeinflussen, welche Herausforderungen entstehen und wie diese bewältigt werden können. Die empirische Erhebung setzt sich einerseits aus problemzentrierten Interviews mit fünf PädagogInnen, welche in einer sozialpädagogischen Wohngemeinschaft tätig sind sowie einem Skulpturverfahren aus der Familientherapie in Kombination mit Interviews mit zehn Jugendlichen, welche ebenfalls in einer sozialpädagogischen Wohngruppe fremduntergebracht sind, zusammen. Dieses Thema wurde von mir gewählt, da die Zahl an Fremdunterbringungen stetig steigt und ich zudem selbst in einer sozialpädagogischen Wohngruppe tätig bin und die Beziehungsarbeit eine zentrale Aufgabe in der Arbeit mit Jugendlichen darstellt. Anhand der empirischen Erhebung wurde deutlich, dass die Beziehungsarbeit eine zentrale Rolle in der Arbeit mit fremduntergebrachten Jugendlichen einnimmt. In den Interviews wurde auch deutlich, dass die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz situationsabhängig ist, aber immer wieder eine Herausforderung in der pädagogischen Arbeit darstellt. Zudem wurden diverse mögliche Einflussfaktoren auf das Nähe-Distanz-Verhältnis genannt, welche sich zum Teil auch mit der Theorie decken.

Zusammenfassung (Englisch)

The present masterwork deals theoretically as well as empirically with the subject Education is relationship- Influence factors on the nearness-distance relation in the relationship work with foreign -accommodated youngsters. The aim of this work was, to found out what nearness and distance in the relationship work with foreign -accommodated youngsters means, which factors influence the nearness-distance relation, which challenges arise and how these can be mastered. The empirical survey consists on the one hand of problem-centered interviews with five pedagogues who work in a socio-pedagogical apartment-sharing community as well as a sculpture procedure from the family therapy in combination with interviews with ten youngsters, who are also in one social-educational housing group foreign accommodated. This subject was chosen by me, because the number in foreign accommodations steadily rises and besides, I act even in a socio-pedagogical housing group and the relationship work shows a central task in the work with youngsters. Trough empirical survey became also clear, that the right balance depends on the situation between nearness and distance, but over and over again represents a challenge in the educational work. Besides, the various possible factors of influence on the nearness- distance relation were called, which partly also coincide with the theory.