Titelaufnahme

Titel
Soziale Chancen und Barrieren im Handballsport für Kinder mit Migrationshintergrund / vorgelegt von Carmen Marko
Verfasser/ VerfasserinMarko, Carmen
Begutachter / BegutachterinReicher, Hannelore
Erschienen2015
Umfang127 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Handballverein / Kind / Migrationshintergrund / Soziale Integration / Graz / Handballverein / Kind / Migrationshintergrund / Soziale Integration / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-89279 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Soziale Chancen und Barrieren im Handballsport für Kinder mit Migrationshintergrund [1.18 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Studien zeigen, dass vor allem Kinder mit Migrationshintergrund und mit niedrigem Sozial- und Bildungsstatus in Sportvereinen unterrepräsentiert sind. Es wird ein starker Zusammenhang zwischen Sport und sozialer Schicht, Bildung, Geschlecht und ethnischer Herkunft deutlich. Der Fokus dieser Arbeit liegt auf den Chancen und Barrieren sowie den Rahmenbedingungen, die es für Kinder mit Migrationshintergrund in Sportvereinen gibt. Ziel dieser Arbeit ist es zu erforschen, welche Möglichkeiten und Herausforderungen Grazer HandballtrainerInnen für diese Zielgruppe sehen und was es für Änderungen an den Rahmenbedingungen benötigt, um allen Kindern einen gleichwertigen Zugang zu Sportvereinen zu ermöglichen. Im Rahmen einer qualitativen Studie wurden sieben Interviews mit HandballtrainerInnen in Graz geführt, um zu einer ExpertInnensichtweise zu gelangen. Hierbei wurde der Leitfaden in die Themenbereiche: Mitglieder, Rahmenbedingungen, Chancen, Barrieren und Zusammenarbeit gegliedert. Die Ergebnisse dieser empirischen Untersuchung machen deutlich, dass Vielfalt als Chance gesehen werden muss, um einen niederschwelligen Zugang gewährleisten zu können. Des Weiteren bedarf es eines respektvollen Umgangs mit Wertschätzung und Akzeptanz. Um in Zukunft allen Kindern gleiche Zugangschancen zu Sportvereinen ermöglichen zu können, benötigt es eine Änderung der aktuellen Rahmenbedingungen.

Zusammenfassung (Englisch)

Studies show that especially children with low social and educational level are underrepresented in sports clubs. A clear connection between sports, social class, education, gender and ethnic background can be drawn. This thesis elaborates on the chances and barriers of children with migratory background focusing on the prevalent conditions in sports clubs. The major aim of this master thesis is to find out about the possibilities and challenges for this target group according to handball coaches in Graz. It also focuses on changes in conditions which are needed to offer equal access to sports clubs for all children. Within the scope of this thesis seven expert interviews with handball coaches were conducted to get their expert point of view. The interview guideline was structured into the following topics: members, conditions, chances, barriers and cooperation. The outcome of this empirical study shows that diversity must be seen as a chance to ensure low-threshold access which requires respect, esteem and acceptance. Therefore, a modification of the current conditions is inevitable to provide for an equivalent access to sports clubs in the future.