Titelaufnahme

Titel
Ist das traditionelle Reisebüro noch konkurrenzfähig? / Vera Wallensteiner
Verfasser/ VerfasserinWallensteiner, Vera
Begutachter / BegutachterinReichmann, Gerhard
Erschienen2015
UmfangIV, 88 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in engl. und dt. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Urlaubsreise / Reisebüro / Internet / Urlaubsreise / Reisebüro / Internet / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-89154 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ist das traditionelle Reisebüro noch konkurrenzfähig? [2.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Reisen ist ein weltweit präsentes Thema, welches durch einen ständigen Wandlungsprozess gekennzeichnet ist. Das Internet ist dabei zur wichtigsten Informationsquelle geworden. Das traditionelle Reisebüro sieht sich mit technologischen Innovationen und Herausforderungen konfrontiert. Ziel dieser Arbeit war es, einen Überblick über das Buchungsverhalten von Urlaubsreisenden zu geben und an das Thema E-Tourismus anzuknüpfen. Weiters sollte herausgefunden werden, ob das traditionelle Reisebüro konkurrenzfähig ist, welche Vor- und Nachteile bei der Buchung im traditionellen Reisebüro bzw. bei Online-Buchungen entstehen, ob es Preisunterschiede gibt, welche die Hauptkonkurrenten des traditionellen Reisebüros sind und welche Reisearten gebucht werden. Die Arbeit gliedert sich in einen theoretischen und einen empirischen Teil. Die theoretische Basis beinhaltet eine Abhandlung essentieller Begriffe und Themen. Der empirische Teil gliedert sich in zwei Abschnitte: Experteninterviews und Testbuchungen. Der Modus Operandi war der folgende: Im Vorfeld wurden vier Reisearten generiert, zu denen im ersten Teil Informationen und im zweiten Teil Angebote eingeholt wurden. Die Ergebnisse der zwölf Experteninterviews wurden ergänzend herangezogen. Die Testbuchungen hatten den Zweck, Preisunterschiede zwischen einer Buchung im traditionellen Reisebüro und einer vergleichbaren Online-Buchung festzustellen. Hierfür erfolgten 92 Aussendungen an Reisebüros in vier österreichischen Bundesländern. Diese Angebote wurden anschließend im Internet nachrecherchiert. In Bezug auf die Experteninterviews kann gesagt werden, dass diese Personen generell positiv in die Zukunft blicken. Die Ergebnisse der Testbuchungen zeigten aber, dass das traditionelle Reisebüro nur in acht Fällen günstigere Angebote bereitgestellt hat. Damit lässt sich die Forschungsfrage „Ist das traditionelle Reisebüro noch konkurrenzfähig?“ nur unter Beachtung bestimmter Bedingungen mit „Ja“ beantworten.

Zusammenfassung (Englisch)

Characterized by a constant transformation, travel is a globally relevant topic. The internet is the most favored source of information nowadays and the traditional travel agency is confronted with various challenges. The aim of this thesis is to provide an overview of the tourists booking behavior and show its connection to e-tourism. Furthermore, the competitive standing of the travel agency will be investigated, considering the popularity of online booking. Besides, the advantages and disadvantages of online booking in comparison to booking in a traditional travel agency will be addressed. Moreover, it is important to clarify if there are price differences, who are the main competitors of the traditional travel agencies, and what types of travel are most commonly booked. The paper is divided into a theoretical and an empirical part. In order to link the theory with the empirical study, relevant terms and topics will be explained. The empirical part consists of two sections, the expert interviews and the test bookings. The modus operandi includes a process of generating four types of travel, for which information and offers were then gathered. The results of the twelve expert interviews were used additionally. The purpose of the test bookings was to compare the prices in the traditional travel agency as opposed to online booking. In order to collect the data, ninety-two emails were sent out to travel agencies located in four Austrian federal states. The received offers were then again researched on the internet. Looking at the expert interviews, it can be concluded that the experts see a rather bright future for the traditional travel agency. However, the test bookings revealed that the traditional travel agency offered a more favorable price only in eight cases. In conclusion, one can claim that the question whether the traditional travel agency is still competitive could be answered with yes, only under certain circumstances.