Titelaufnahme

Titel
Biochemisch-analytische Untersuchungen an unterschiedlichen Karottensorten unter verschiedenen Bewässerungsvarianten im biologischen Landbau / vorgelegt von Bettina Bammer
Verfasser/ VerfasserinBammer, Bettina
Begutachter / BegutachterinMüller, Maria
Erschienen2015
Umfang100 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. u. engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Marchfeld / Wilde Möhre / Karottenanbau / Bewässerung / Pflanzenphysiologie / Wilde Möhre / Biochemische Analyse / Stressreaktion / Marchfeld / Wilde Möhre / Karottenanbau / Bewässerung / Pflanzenphysiologie / Online-Ressource / Wilde Möhre / Biochemische Analyse / Stressreaktion / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-88679 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Biochemisch-analytische Untersuchungen an unterschiedlichen Karottensorten unter verschiedenen Bewässerungsvarianten im biologischen Landbau [2.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Um eine Populationssorte von Daucus carota L. zu züchten, die den speziellen klimatischen Bedingungen des Marchfeldes standhält, wurden in Vorarbeiten (RENNER 2009) 17 samenfeste Sorten gezüchtet. Nach gezielter Selektion wurden 6 von den ursprünglich 17 Karottensorten ausgewählt und diese im Vergleich mit der Hybridsorte Maestro zur weiteren Vermehrung unter 3 verschiedenen Bewässerungsvarianten (ortsüblich (Kontrolle) - reduziert - stark reduziert) angebaut. In Hinblick auf das Verhalten der unterschiedlichen Sorten von Daucus carota L. bezüglich der drei verschiedenen Bewässerungsvarianten wurden zur biochemisch-analytischen Untersuchung Parameter gewählt, die einerseits Auskunft über den Vitalitätszustand der Pflanzen geben, aber auch als Stressindikatoren gelten. Dazu wurden die Carotinoide ß-Carotin, -Carotin sowie Lutein, wie auch die Antioxidantien Prolin und -Tocopherol ausgewählt.Zusammenfassend kann aus den Untersuchungen gedeutet werden, dass kleinräumige Bodenverhältnisse sowie die unterschiedliche Physiologie der 7 Karottensorten mehr Einfluss haben, als die 3 verschiedenen Bewässerungsvarianten. Zudem gibt es zwischen den einzelnen Sorten auch bei gleicher Bewässerung große Unterschiede, eine Reduzierung der Wassergabe scheint nur wenig Einfluss auf die Pflanzen zu haben.

Zusammenfassung (Englisch)

In order to breed a proper species of Daucus carota L., in the midst of the special climatic conditions of the Marchfeld in Lower Austria, 17 sorts of carrots were raised (RENNER 2009). These 17 kinds of carrots were proofed as well as selected. Later, 6 of the primary 17 different carrot-species were chosen for further development. In this respect, the 6 cultivars of Daucus carota L. as well as the hybrid species Maestro were bred under 3 different soil irrigations: customary in a place (control), reduced and intense reduced. Concerning the behavior of the 7 different kinds of Daucus carota L. in regard to the 3 varying irrigations, we choose for the physiological research parameter, which are indicators for stress and lead us to the vitality of the plants. In this respect, we choose the carotinoids ß-carotin, -carotin and lutein as well as the antioxidants amino acid and -tocopherol.In conclusion, small soil conditions as well as the special physiology of the 7 kinds of carrots have more impact on the plants than the diverse irrigations. Thus, the single sorts of Daucus carota L. differ partially significant from each other even though in case of the same water level. The varying soil irrigation had just a small impact on the plants.