Titelaufnahme

Titel
"Anfangs haben wir das Land mit teils recht stumpfen Werkzeugen gerodet" : Erkundungsstudie zu einem Männerprojekt / Robert Michor
Verfasser/ VerfasserinMichor, Robert
Begutachter / BegutachterinAigner, Maria
Erschienen2015
Umfang89 Bl.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Männerbewegung / Österreich / Männerbewegung / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-88608 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Anfangs haben wir das Land mit teils recht stumpfen Werkzeugen gerodet" [1.02 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit einem Männerprojekt in Österreich. Für diese dokumentarische Studie kamen qualitative Forschungsinstrumente zum Einsatz. Ausgangspunkt bilden Interviews mit den Initiatoren dieser Männerinitiative. Nach der Erkundung der Historie und der theoretischen Hintergründe dieser Gruppierung, wird eine genaue Beschreibung über Abläufe, Vorgangsweisen, Struktur und Arbeitsmethoden vorgelegt. Ausgehend von den Ergebnissen wird auf drei Themen näher eingegangen: auf das „New Warrior Training Adventure“, eine moderne Ausformung eines Initiationswochenendes für Männer, auf die „Mythopoetische Männerbewegung“, die ab Mitte des 20. Jahrhunderts von Amerika aus in Erscheinung tritt, und das „Shadow Work Programm“, ein auf C.G. Jung begründetes tiefenpsychologisches Therapieverfahren.

Zusammenfassung (Englisch)

This Masters thesis is about a qualitative and documentary investigation of a mens project in Austria.The beginning is based on interviews with the initiators of this project, then the history and the theoretical background of this group are explored, and finally a detailed description of the structure, the procedure, and various approaches and methods of work are presented. The following three issues are dealt with in more detail: the “New Warrior Training Adventure”, a kind of modern initiation weekend for men, the “Mythopoetical Menmovement”, a movement emerging in America in the middle of the 20th century, and the “Shadow Work Programme”, a psychological therapeutic method based on C.G. Jung.