Titelaufnahme

Titel
Entwicklung der kompetenzorientierten Aufgabenkultur in österreichischen Physikschulbüchern : aufgezeigt am Beispiel des einführenden Optikunterrichts / vorgelegt von Birgit Monika Joham
Verfasser/ VerfasserinJoham, Birgit Monika
Begutachter / BegutachterinHaagen-Schützenhöfer, Claudia
Erschienen2015
Umfang149 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Physikunterricht / Schulbuch / Österreich / Physikunterricht / Schulbuch / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-87927 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Entwicklung der kompetenzorientierten Aufgabenkultur in österreichischen Physikschulbüchern [5.09 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Zuge der Einführung von Bildungsstandards in Österreich wurde für die Naturwissenschaften ein Kompetenzmodell erstellt. Auch wenn es bisher keine gesetzliche Verordnung für Bildungsstandards in den Naturwissenschaften gibt, sind mittlerweile die ersten kompetenzorientierten Physikschulbücher für die 8. Schulstufe erschienen. Es wurde der Frage nachgegangen, ob und inwiefern sich die Kompetenzorientierung auf die Aufgabenkultur dieser Schulbücher und die Schulbücher selbst ausgewirkt hat. Es erfolgte eine qualitative Schulbuchanalyse mithilfe eines Analyserasters, der eigens auf Basis der Fachliteratur entwickelt wurde um Veränderungen auf Schulbuch-, Kapitel- und Aufgabenebene fest zu stellen. Die kompetenzorientierten Physikschulbücher wurden einerseits untereinander und andererseits mit ihren älteren Auflagen verglichen, wobei der Fokus auf die in den Optik-Kapiteln enthaltenen Aufgaben gerichtet wurde. Einige der erhofften Auswirkungen auf die Aufgabenkultur in den Schulbüchern bzw. auf die Schulbücher selbst konnten nicht nachgewiesen werden. Dabei handelt es sich um eine ausgewogenere Verteilung, bezogen auf die Handlungsbereiche der angesprochenen Kompetenzen im Bereich der Optik, sowie um eine stärkere sprachliche Orientierung der Aufgabenstellungen. Auch Kennzeichnungen der erwarteten Kompetenzen und spezielle kompetenzorientierte Elemente weisen die untersuchten Schulbücher nicht auf. Jedoch weisen die als kompetenzorientiert deklarierten Schulbücher, gegenüber ihren älteren Auflagen, eine unterschiedlich ausgeprägte Steigerung der durch Aufgaben angesprochenen Kompetenzen auf, eine ausgewogenere Verteilung ihrer Anforderungsniveaus und abwechslungsreicher gestaltete Auftragstypen.

Zusammenfassung (Englisch)

When educational standards were introduced to the Austrian educational system, a competency model was created for natural sciences. Although there is currently no statutory regulation concerning educational standards in natural sciences, the first competency-based physics textbooks for the 8th grade are now published. The aim of this thesis was to investigate to what extent competence orientation has affected exercises in textbooks for physics and the textbooks themselves. A qualitative textbook analysis was carried out to investigate the changes in textbooks, chapters and tasks. The analysis grid used, which was developed for this project, was bases on literature and previous research in this field. The competency-based physics textbooks were compared to each other and to their older editions, which were published before the standardization movement in Austria. The main focus of the analysis was put on the chapters about optics and the contained exercises. Some of the expected impact on the exercises in textbooks or on the school books themselves could not be verified. Furthermore, the distribution of competence facets was not balanced and specific competence-oriented elements were not found in the investigated books. However, competence-oriented textbooks provide increases in the number of required competencies, a more balanced distribution of their requirement levels and more varied tasks.