Titelaufnahme

Titel
Meaning of Umunthu : community spirit for the building of the human community on the example of the socio-political situation of Malawi / submitted by Mennas Vincent Mukaka
Verfasser/ VerfasserinMukaka, Mennas Vincent
Begutachter / BegutachterinNeuhold, Leopold ; Esterbauer, Reinhold
Erschienen2015
UmfangXVI, 317 Bl. : Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2015
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Malawi / Demokratie / Katholische Soziallehre / Politische Beteiligung
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-87766 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Meaning of Umunthu [3.22 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Demokratie ist eine Gesellschaftsordnung, geprägt durch die Existenz der Freiheit und der Rechte des Menschen, um zu den Dingen beizutragen, die ihr tägliches Leben betrifft. Die importierte Demokratie vom Westen hat den Menschen in Malawi nicht geholfen, diese demokratischen Werte in vollen Zügen zu leben. In der heutigen sozio-politischen Situation Malawis regieren nur wenige Leute, und diese entscheiden über die Menschen, ohne auf die Stimme des Volkes zu hören. Die Politiker regieren mit Macht und Gewalt, die sie untereinander weitergeben, und ihr Hauptinteresse ist nur, sich zu bereichern. Das schmerzt die Mehrheit der Bevölkerung und es leiden die Parteien der Opposition. Es gibt keine wahre Demokratie innerhalb der politischen Parteien und im ganzen Land, auch wenn es alle fünf Jahre allgemeine Wahlen gibt.Diese Arbeit stellt die Frage: Warum versuchen die Malawier nicht eine andere Art von Demokratie, die von den verschiedenen ethnischen Gruppen praktiziert wurde, bevor sie in Kontakt kamen mit dem westlichen und nördlichen Typ der Demokratie? Dies könnte man als "Umunthu Demokratie" bezeichnet. In einer "Umunthu Gemeinschaft" regieren die Anführer oder Häuptlinge durch Gehorsam gegenüber dem kommunalen Konsens, und der Anführer oder der Häuptling achtet darauf, dass alle Menschen in ihrem Gebiet ein gutes und erfolgreiches Leben führen. Sie sind Führer, die dem Volk dienen. Diese Art von Demokratie fördert ein hohes Maß an Zusammenarbeit aller Mitglieder der Gemeinschaft, auch der Debatte und der Delegation der Verantwortung nur für diejenigen, die die Sorge der Menschen in ihren Herzen tragen. Es gibt einen klaren definierten Prozess, der allen Menschen hilft, Entscheidungen hinsichtlich ihrer Gemeinden und ihres täglichen Lebens sowie der Verteilung von Ressourcen und Verantwortlichkeiten beizutragen.Schlüsselwörter: Umunthu, Demokratie, Malawi, Katholische Soziallehre

Zusammenfassung (Englisch)

Demokratie ist eine Gesellschaftsordnung, geprägt durch die Existenz der Freiheit und der Rechte des Menschen, um zu den Dingen beizutragen, die ihr tägliches Leben betrifft. Die importierte Demokratie vom Westen hat den Menschen in Malawi nicht geholfen, diese demokratischen Werte in vollen Zügen zu leben. In der heutigen sozio-politischen Situation Malawis regieren nur wenige Leute, und diese entscheiden über die Menschen, ohne auf die Stimme des Volkes zu hören. Die Politiker regieren mit Macht und Gewalt, die sie untereinander weitergeben, und ihr Hauptinteresse ist nur, sich zu bereichern. Das schmerzt die Mehrheit der Bevölkerung und es leiden die Parteien der Opposition. Es gibt keine wahre Demokratie innerhalb der politischen Parteien und im ganzen Land, auch wenn es alle fünf Jahre allgemeine Wahlen gibt.Diese Arbeit stellt die Frage: Warum versuchen die Malawier nicht eine andere Art von Demokratie, die von den verschiedenen ethnischen Gruppen praktiziert wurde, bevor sie in Kontakt kamen mit dem westlichen und nördlichen Typ der Demokratie? Dies könnte man als "Umunthu Demokratie" bezeichnet. In einer "Umunthu Gemeinschaft" regieren die Anführer oder Häuptlinge durch Gehorsam gegenüber dem kommunalen Konsens, und der Anführer oder der Häuptling achtet darauf, dass alle Menschen in ihrem Gebiet ein gutes und erfolgreiches Leben führen. Sie sind Führer, die dem Volk dienen. Diese Art von Demokratie fördert ein hohes Maß an Zusammenarbeit aller Mitglieder der Gemeinschaft, auch der Debatte und der Delegation der Verantwortung nur für diejenigen, die die Sorge der Menschen in ihren Herzen tragen. Es gibt einen klaren definierten Prozess, der allen Menschen hilft, Entscheidungen hinsichtlich ihrer Gemeinden und ihres täglichen Lebens sowie der Verteilung von Ressourcen und Verantwortlichkeiten beizutragen.Schlüsselwörter: Umunthu, Demokratie, Malawi, Katholische Soziallehre