Titelaufnahme

Titel
Football vs. Football : eine vergleichende globale Analyse / Emanuel Kaspar
Verfasser/ VerfasserinKaspar, Emanuel
Begutachter / BegutachterinPieper, Renate
Erschienen2015
Umfang115 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Text dt., teilw. engl.
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)American Football / Fußball / Geschichte / American Football / Fußball / Geschichte / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-87435 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Football vs. Football [1.59 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Fußball gilt als der am meisten globalisierte Teamsport der Welt. Dazu lassen sich zahlreiche Literaturstellen finden, die das Ausmaß der Verbreitung dokumentieren sowie beeinflussende Globalisierungsfaktoren thematisieren. American Football, ist hingegen weniger verbreitet; einschlägige Literatur über mögliche Gründe ist kaum zu finden. Die Intention der vorliegenden Masterarbeit ist es daher, einen Forschungsbeitrag zu leisten, um die Lücke des Forschungsstands zwischen American Football und Fußball zu verkleinern. Wesentlich hierfür ist die Frage, welche Faktoren in welchem Zeitraum womöglich als bestimmend für die immense Verbreitung von Fußball im Gegensatz zu American Football angesehen werden können? Um das herauszufinden werden im ersten Kapitel Football (Fußball) und Football (American Football) definiert. Anschließend wird die aktuelle Situation in den Bereichen Wirtschaft, Interesse an den Sportarten, Verbreitung und Organisation dargelegt. Daraus ergibt sich schließlich die zentrale Frage, weshalb die Situation so ist und sich Fußball zu dem Teamsport entwickelt hat und American Football nicht? Eine hypothetische Antwort wäre folgendermaßen vorstellbar:Dafür verantwortlich sind vor allem die historische Entwicklung, insbesondere Migration, das Vorhandensein von ausreichend Raum im „Sport Space“. Hinzu kommen jedoch auch Rahmenfaktoren wie der Umgang einer Gesellschaft mit Gewalt, das hohe Verletzungsrisiko, die hohen Kosten, komplexe Taktik und Regeln bei American Football sowie Strukturen der Liga und Organisation.Die Analyse der Rahmenfaktoren wird im ersten Kapitel durchgeführt. Im zweiten Kapitel soll eine Untersuchung der Bedeutung der historischen Entwicklung, insbesondere der „Sport Space“ Theorie und der Migration, im Hinblick auf die Verbreitung von Fußball und American Football stattfinden. Abschließend wird die Frage, welche Phase der Globalisierung für kulturelle Phänomene wie Sport wesentlich war, beantwortet.

Zusammenfassung (Englisch)

Association Football is said to be the worlds most globalized team sport. There are a significant number of scientific papers documenting the extent of the sports distribution and various influencing factors of globalization. American football, on the other hand, is less widespread. The reasons for this are almost unclear. The aim of this thesis is to make a contribution to the scientific research in order to minimize the gap between these subjects of interest. With regard to the different distribution of American Football and Association Football, the essential questions which factors and which periods of time have been the most important need answering. The first chapter includes definitions of American Football and Association Football. Furthermore, the current economic situation, the public interest in the two sports and their distribution as well as organization will be discussed. As a result, the question why Association Football has become the most widely spread team sport and not American Football will be posed. A hypothetical answer could be that the historic development, especially of migration, the existing “sport space” as well as framework parameters such as costs, society and the way of dealing with violence, the increased risk of injury in American Football, tactics and rules as well as the structure of leagues and organizations have influenced the distribution. This analysis of the different framework parameters is carried out in the first chapter. The second chapter deals with historic developments especially concerning migration and “sport space” theory and how they have influenced the distribution. Finally, the question which phase of globalization could be the most important for cultural phenomes such as sport will be answered.