Bibliographic Metadata

Title
Das französische Gendarmeriegesetz 1798 und das österreichische Gendarmeriegesetz 1850 im Rechtsvergleich / vorgelegt von: Martin Platzer
AuthorPlatzer, Martin
CensorGebhardt, Helmut
Published2015
Description97 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Annotation
Text dt. teilw. franz.
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Frankreich / Gendarmerie / Recht / Geschichte 1798 / Österreich / Gendarmerie / Recht / Geschichte 1850 / Frankreich / Gendarmerie / Recht / Geschichte 1798 / Österreich / Gendarmerie / Recht / Geschichte 1850 / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-87335 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Das französische Gendarmeriegesetz 1798 und das österreichische Gendarmeriegesetz 1850 im Rechtsvergleich [1.73 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Diplomarbeit hat einen Rechtsvergleich zwischen dem französischen Gendarmeriegesetz von 1798 und dem ersten österreichischen Gendarmeriegesetz von 1850 zum Inhalt. Das Ziel dieser Arbeit bestand darin, beide Gesetze vergleichbar zu machen und herauszufinden, ob und wie weit man den französischen als Urheberschrift des österreichischen Gesetzestextes betrachten darf. Dies wird gemeinsam anhand der französisch-österreichischen (Verfassungs-)Historie in seinem Zusammenhang dargestellt. Entstanden ist die heutige moderne Gendarmerie in ihren Anfängen in Frankreich, einer lang dauernden Entwicklungsphase folgend und vielen Umgestaltungsprozessen ausgesetzt, um schließlich in einer großen Reformierung als ursprünglich Maréchaussée tituliert in die Gendarmerie nationale 1791 übergeführt zu werden. Dies geschah in den Anfangsjahren der Französischen Revolution, der wohl bedeutendsten Zeitepoche für ganz Europa. Gegen Ende der Revolution wurde die Gendarmerie im Jahr 1798 gesetzlich reorganisiert und gleichzeitig als neue Gendarmerie nationale errichtet. Am Wiener Kongress kam es für den Kriegsverlierer Frankreich zu Gebietsverlusten, unter denen sich die Lombardei mitsamt ihres Gendarmeriesystems befand, welches plötzlich zum Kaisertum Österreich gehörte. Nach Niederschlagung der fast zeitgleich stattfindenden Märzrevolutionen 1848 wurde die Gendarmerie nach einer Verwaltungsreform im Jahr 1850 im ganzen Kaisertum Österreich erstmalig gesetzlich errichtet. Im weiteren Verlauf werden ähnliche Inhalte in gleichlautenden Kapiteln zusammengeführt, um bestehende Gemeinsamkeiten oder Unterschiede besser sichtbar zu machen.

Abstract (English)

The present diploma thesis has a legal comparison between the French gendarmerie law of 1798 and the first Austrian gendarmerie law of 1850 to the contents. The aim of this work consisted in making both laws comparable and in finding out whether and how far one may look French as an originator's writing of the Austrian legal text. This is shown together with the help of the French-Austrian (constitution-) history in his connection. There has originated the today's modern gendarmerie in her beginnings in France, a long lasting development stage after and many transformation processes put out, around, finally, in a big reformation as an original Maréchaussée addresses in the gendarmerie national in 1791 to be transferred. This happened during the beginning years of the French revolution, the probably most important time epoch for the whole of Europe. By the end of the revolution the gendarmerie was reorganized in 1798 legally and was established at the same time as a new gendarmerie national ones. At the Vienna congress it came for the war loser France to area losses under which Lombardy together with her gendarmerie system was which suddenly belonged to the Austrian Empire. After suppression of the almost at the same time taking place March revolutions in 1848 the gendarmerie was established after an administrative reform in 1850 in the whole Austrian Empire first legally. In the other course similar contents are brought together in same-being chapters to make existing common characteristics or differences better visible.