Titelaufnahme

Titel
Glokales Marketing / Lisa Reisenhofer
Verfasser/ VerfasserinReisenhofer, Lisa
Begutachter / BegutachterinKoller, Maria Magdalena
Erschienen2015
UmfangVIII, 139 Bl. : Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Marketing / Globalisierung / Lokalisation / Marketing / Globalisierung / Lokalisation / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-87180 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Glokales Marketing [1.15 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit setzt sich mit dem Thema der Glokalisierung im Marketing auseinander. Die Globalisierung führt zu zahlreichen strukturellen Änderungen in wirtschaftlichen, politischen, sozialen, technischen und kulturellen Bereichen. Durch den Strukturwandel innerhalb dieser Bereiche ergeben sich für Unternehmen neue Umfelder und Anforderungen. Sie befinden sich in einem internationalen Geschäftsumfeld und vertreiben ihre Produkte meist länderübergreifend. Sie können aber nicht global vermarktet werden, sondern müssen lokal adaptiert werden. Die Verbindung von dem Globalen und den Lokalen wird als Glokalisierung bezeichnet und verdeutlicht, dass diese Begriffe nicht gegensätzlich zueinander, sondern in einer Beziehung stehen. Die Verbindung von Standardisierung und Spezialisierung im Rahmen einer glokalen Kommunikationsstrategie ist das Schwerpunktthema dieser Masterarbeit. Basierend auf den theoretischen Grundlagen wird durch Praxisbeispiele die Implementierung glokaler Kommunikationsstrategien dargestellt. Dadurch wird die zentrale Fragestellung dieser Arbeit geklärt: Wie kann ein Unternehmen im Marketing glokal handeln und welche Schritte müssen bei der Implementierung eines glokalen Marketingkonzeptes bedacht und umgesetzt werden? Die glokale Doppelstrategie ist als Schlüssel zum Erfolg einer glokalen Kommunikationskampagne zu sehen. Demnach gilt es nach dem Motto „act global think local“ zu handeln. In sämtlichen Phasen einer Marketingkonzeption muss man sowohl global als auch lokal handeln und die richtige Balance zwischen Standardisierung und Spezialisierung finden. Die Glokalisierung also die Vermischung von heterogenen und homogenen Eigenschaften ist ein Prozess, der in der heutigen Zeit für Unternehmen aktueller denn je ist.

Zusammenfassung (Englisch)

The present master thesis deals with the topic glocalization in marketing. The globalization has evoked structural changes in economic, political, social and cultural areas. This structural change leads to new requirements and tasks for companys. They are in an international business environment and sell their products and goods cross-national. The interconnection from the local and the global part lead to the glocalization which illustrates that those terms are related to each other. The connection of standardization and specialization in a glocal marketing campaign is the main topic in this master thesis.The main research question is: How companies should act glocal in Marketing and which steps they have to think about in an glocal marketing strategy? The key to success is the glocal double-strategy. Companies have to act global and think local. It is important that the responsible people find the balance between standardization and specialization in all stages of a marketing concept. Glocalization and the mix-up of heterogeneous and homogenous characteristics is a process, which is one of the most important keywords in the modern age.