Titelaufnahme

Titel
Die Barrierefreiheit in der UN-Behindertenrechtskonvention und in anderen völkerrechtlichen Vorschriften und ihre Umsetzung in ausgewählten Ländern Europas und Lateinamerikas / vorgelegt von Christina Praun
Verfasser/ VerfasserinPraun, Christina
Begutachter / BegutachterinOberleitner, Gerd
Erschienen2015
UmfangV, 94, XIV Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Vereinte Nationen <Convention on the Rights of Persons with Disabilities, 2006 Dezember 13> / Barrierefreies Bauen / Transformation / Vereinte Nationen <Convention on the Rights of Persons with Disabilities, 2006 Dezember 13> / Barrierefreies Bauen / Transformation / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-86855 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Barrierefreiheit in der UN-Behindertenrechtskonvention und in anderen völkerrechtlichen Vorschriften und ihre Umsetzung in ausgewählten Ländern Europas und Lateinamerikas [0.77 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der erste Teil dieser Diplomarbeit beschäftigt sich einleitend mit den Termini Behinderung und Barrierefreiheit an sich. Es soll außerdem die UN-BRK als internationales und innovatives Schutzinstrument für Menschen mit Behinderungen dargestellt werden, welches von regionalen Strategien ergänzt wird. Der Fokus liegt hierbei auf Lateinamerika und Europa, da im zweiten Teil dieser Arbeit konkret die Umsetzung anhand der nationalen Gesetzgebung in Österreich, Schweden, Mexiko und Paraguay untersucht wird. Ein besonderes Augenmerk wird insbesondere auch auf dem Monitoring, auf der Bildung von nationalen Aktionsplänen und auf dem jeweiligen Entwicklungsstand des Landes liegen, da diese Aspekte unweigerlich für die Realisierung der Barrierefreiheit bezüglich Bundesbauten, Kommunikation und Information, Verkehr und Bauen und Wohnen von Bedeutung sind. Letzteres soll Bilanz gezogen werden: welches Land darf sich am Barriere-freiesten nennen? Gibt es eventuell Überraschungen bezüglich der Umsetzung? Und inwiefern können Länder ihre fortschrittlichen Praktiken über ihre Grenzen tragen?

Zusammenfassung (Englisch)

The first part of this diploma thesis tries to explain the termini disability and accessibility. Additionally, the UN Convention on the Rights of Persons with disabilities will be presented as an international and innovative instrument that protects the rights of people with disabilities. There are some regional strategies that are also devoted for the protection of people with disabilities that will be discussed as well. The focus will especially lie on Latin America and Europe, since in the second part of this thesis the implementation of the following countries will be evaluated: Austria, Sweden, Mexico and Paraguay. A special focus will be on the monitoring system, on the creation of national action plans and on the different stages of development of the selected countries. Those aspects are without a doubt relevant for the realization of accessibility concerning federal buildings, communication and information, traffic and the building sector. Finally, stock shall be taken: which country is the one with the best accessibility? Are there any surprises concerning the implementation? And in which way could countries export their progressive practices to less successful countries?