Titelaufnahme

Titel
Die Rechtsprobleme der GmbH-Novelle 2014 / von Thomas Ofner
Verfasser/ VerfasserinOfner, Thomas
Begutachter / BegutachterinJud, Waldemar
Erschienen2015
UmfangIX, 59 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / GmbH / Recht / Österreich / GmbH / Recht / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-86800 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Rechtsprobleme der GmbH-Novelle 2014 [0.72 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit mit dem Thema „Die Rechtsprobleme der GmbH-Novelle 2014“ befasst sich vor allem mit dem Abgabenänderungsgesetz 2014 und dem neu geschaffenen § 10b GmbHG. In chronologischer Aufzählung werden die grundlegendsten Entwicklungen vom Entstehen des GmbH Gesetzes bis zur letzten Novellierungen aufgezählt. Ausgehend vom Jahr 1906 in dem diese Gesellschaftsform erstmals rechtlich verankert wurde, über den Beitritt zur Europäischen Union im Jahre 1995 bis hin zur drastischen Reduzierung des Mindeststammkapitals durch das Gesellschaftsrechtänderungsgesetz 2013 und der postwendenden Revidierung nur wenige Monate später, durch das Abgabenänderungsgesetz 2014 werden sämtliche Weiterentwicklung erwähnt. Besonderes Augenmerk wird in dieser Arbeit folgend ihrem Titel auf den neugeschaffenen § 10b GmbHG und die Gründungsprivilegierte GmbH gelegt. Sämtliche relevante Punkte wie die Höhe und Form der Einlagen, die Zuweisung der Gesellschafterrechte, die Problematik der „nicht einforderbaren“ Stammeinlagen, deren vorzeitige Leistung und Fälligkeit nach Ende der Gründungsprivilegierung, die Kapitalerhöhung, die Publizität des § 10b GmbHG, die Übertragung, Teilung und Verpfändung des Geschäftsanteils, Auflösung der gründungsprivilegierten GmbH und deren Formen der Beendigung, die steurechtlichen Aspekte, Haftungsfragen, sowie verfassungsrechtliche Bedenken werden ausführlich beschrieben und Lehrmeinungen folgend kritisch beäugt.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis entitled “Legal problems of the GmbH amendment 2014” mainly deals with the Tax Code Amendment Act 2014 and the newly established § 10b GmbHG (Limited Liability Companies Act). The most fundamental developments regarding the creation of the GmbHG as well as the last amendments are listed chronologically in the thesis at hand. All further developments are mentioned such as the year 1906, which is the year this type of company was regulated by law for the first time, the entry into the European Union in 1995 as well as the radical reduction of the minimum share capital by the Company Law Reform Act 2013 and its immediate revision by the Tax Code Amendment Act 2014 a few months later. In this work, special attention is paid to the newly established § 10b GmbHG (Limited Liability Companies Act) and to the GmbH regarding its privileged founding. All relevant aspects such as the amount and form of the deposits, the allocation of shareholder rights, the issue of the non-demandable invested capital, its payment ahead of time as well as the due date after the privileged founding, the capital increase, the publicity of § 10b GmbHG, the transfer, the sharing and share pledge of business interests, the liquidation of the limited company as well as its forms of termination, the tax aspects, liability issues, and last but not least, constitutional concerns are described in much detail.