Titelaufnahme

Titel
Smartphones im Physikunterricht / vorgelegt von Florian Pansi
Verfasser/ VerfasserinPansi, Florian
Begutachter / BegutachterinMathelitsch, Leopold
Erschienen2015
Umfang80 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Physikunterricht / Smartphone / Physikunterricht / Smartphone / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-86278 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Smartphones im Physikunterricht [3.01 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Smartphones sind aus unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr weg zu denken. Smartphones bieten eine Vielzahl von Applikationen, kurz Apps, die uns das Leben im Alltag erleichtern sollen und die häufig gleiche Aufgaben bewältigen können wie moderne Computer. Unterstützt werden diese Apps von mehreren, bereits im Smartphone implementierten Sensoren, die hierfür die nötigen Daten liefern. Da Smartphones in Österreich weitverbreitet sind, ist es nur logisch, sie auch in Schulen und aufgrund der vielfältigen Sensoren im experimentellen Physikunterricht einzusetzen. Diese Diplomarbeit erörtert, wie Lehrer und Lehrerinnen einen pädagogischen Nutzen aus diesem Alltagsgegenstand ziehen können und wie mit dessen Hilfe der Physikunterricht fachlich bereichert werden kann. Im Fokus der Diplomarbeit steht die Motivationssteigerung der Schüler und Schülerinnen, die mit dem Einsatz der Smartphones einhergehen könnte. Sie wird primär analysiert. Außerdem werden Strategien für eine effiziente Implementierung der Smartphones vorgestellt, sei es Infrastruktur, Kosten, oder administrative Aspekte. Auch die Methodenvielfalt und Einsetzbarkeit der Smartphones im Unterricht, im speziellen Fall dem Physikunterricht, werden analysiert und vorgestellt. Die Analyse einer Umfrage, nach Bearbeitung eines Schülerexperimentes mit Smartphones, zeigt außerdem, dass der Unterricht mit dem Smartphone tatsächlich die Motivation steigerte. Mehr als 84 Prozent der Befragten hatten Spaß an dieser Art des Unterrichts und fast achtzig Prozent würden gerne wieder mit dem Smartphone arbeiten.

Zusammenfassung (Englisch)

Smartphones have become an important part of our society. The mobile world determines our professional and our everyday private life. The reason therefor is, they offer a wide range of applications, which ease our all day challenges. These apps are supported by multiple, different and already implemented sensors, which provide the data for the wished and needed purpose. In modern business the mobile devices are irreplaceable. As a result also schools have to follow this technological and communicational trend which is revolutionizing our interpersonally and virtual interactions. Schools have to teach how to deal with it responsibly. Therefore this thesis discusses how teachers could benefit from using smartphones as a pedagogical and factual tool in their lessons, focused on experimental physics. Furthermore researches show that using smartphones increases the motivation of pupils. In addition, strategies for efficient implementation of smartphones in schools concerning the infrastructure, costs or administrative aspects are explicated. The variety of methods and usability of smartphones in the classroom, especially in physics lessons are analysed and presented. A survey among pupils additionally shows that the motivation actually increases, when smartphones are used in the physics lessons. More than 84 percent of respondents had fun in this kind of education and almost 80 percent would like to work again with a smartphone.