Bibliographic Metadata

Title
English only?! : evaluating language skills required by Styrian business companies / vorgelegt von Gabriela Kampits
AuthorKampits, Gabriela
CensorPeltzer-Karpf, Annemarie
Published2015
Description65 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.)
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Annotation
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
LanguageEnglish
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Steiermark / Unternehmen / Englisch / Sprachkompetenz / Personalauswahl / Steiermark / Unternehmen / Englisch / Sprachkompetenz / Personalauswahl / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-86164 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
English only?! [0.26 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

English entwickelte sich während der vergangenen Jahrzehnte in eine weltweit verwendete Arbeitssprache und zeigt so ihren umfangreichen internationalen sowie nationalen Einfluss. Österreichische und steirische Unternehmen haben erkannt, wie wichtig ausgezeichnete Englischkenntnisse ihrer Belegschaft für gute Kooperation und daraus resultierende lukrative, hochqualifizierte Zusammenarbeit mit ausländischen Firmen sind. Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit English das für bestimmte Fachbereiche verwendet wird (English for specific purposes), ebenso wie mit English als Verkehrssprache (English as a lingua franca) auf die besonders im Wirtschaftssektor großen Wert gelegt wird. Des Weiteren werden statistische Entwicklungen der Englischkenntnisse von österreichischen Sprachschülern im EU und weltweiten Vergleich herangezogen und bilden zusammen die Grundlage der Diplomarbeit. Diese Arbeit vergleicht die von BewerberInnen geforderten Englischkenntnisse in steirischen Unternehmen. Die hierfür durchgeführte, anonyme Telefonumfrage mit 30 steirischen Unternehmen befasst sich mit dem Englisch-Kompetenzniveau der BewerberInnen und den Erwartungen der heimischen Betriebe. Obwohl Englisch als Verkehrssprache in Unternehmen weltweit verbreitet ist, erhöht sich auch der Bedarf an mehrsprachigen MitarbeiterInnen. Betriebe verlangen zunehmend ausgezeichnete Englischkenntnisse von BewerberInnen, besonders in Hinblick auf technisches und wirtschaftsbezogenes Englisch, was auch die Nachfrage nach entsprechenden Sprachkursen konstant hoch hält. Die durchgeführte Umfrage bestätigt diese Ansicht und bildet den empirischen Teil der vorliegenden Arbeit.

Abstract (English)

English has developed into the most widely spoken language worldwide, and shows strong impact on international businesses and on the exchange of information on a global as well as on a national 65level. It is, therefore, important for Austrian and Styrian companies that their workforce is capable of excellent English language skills in order to compete on the international economic sector. This thesis focuses on English for specific purposes (ESP) and on English as a lingua franca (ELF), specifically discussing the positions they hold within the global economic sector. Current statistical outcomes concerning the English level of language learners in Austria compared to the EU and on a global scale are also presented in detail.The main idea of this thesis is to find out which level of English language skills Styrian companies expect from their applicants, and whether excellent language knowledge is essential for the jobs provided or not. The survey specifically focuses on aspects such as the expected language skills according to the CEFR levels (Common European Framework of Reference), language use in work environments and whether other foreign language skills are required by Styrian companies. For the survey, 30 telephone interviews were held anonymously with human resource representatives and focused on the applicants English competence levels and subsequently the Styrian companies expectations. As a consequence of the large number of English speakers, in the future more focus will be put on English varieties which serve specific purposes. Most job applicants are expected to be fluent especially in English for business purposes or English for technical purposes, but also multilingualism among the workforce is preferred by most companies and assumed to increase. These conditions form the basis of the survey and are confirmed by the interviews.