Titelaufnahme

Titel
The busy bird catches the worm : investigating story telling in bilingual contexts / vorgelegt von Anna Brückler
Verfasser/ VerfasserinBrückler, Anna
Begutachter / BegutachterinPeltzer-Karpf, Annemarie
Erschienen2015
Umfang85 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Schüler / Sprachkompetenz / Englisch / Graz / Schüler / Sprachkompetenz / Englisch / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-86078 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The busy bird catches the worm [1.37 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In den letzten Jahren hat die englische Sprache weltweit immer mehr an Bedeutung gewonnen. Sie gilt in vielen Bereichen als Voraussetzung, um eine erfolgreiche Karriere zu starten. Dies ist auch der Grund, warum immer mehr Menschen es sich zum Ziel setzten Englisch zu lernen. Da man in Österreich schon lange erkannt hat, wie wichtig Sprachkenntnisse in Englisch sind, werden unsere Kinder schon sehr früh in English unterrichtet. Verschiedene Schulen beziehungsweise Schulformen, fördern die Sprachkenntnisse ihrer Schüler auf verschiedene Weise. Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der englischen Sprachkompetenz von zwei Gruppen von Schülern, nämlich Schüler einer Neuen Mittelschule und Schüler der Graz International Bilingual School. Die zentrale Frage dieser Diplomarbeit ist es, ob beziehungsweise inwieweit Schüler mit intensivem Sprachtraining, in diesem Fall Schüler der zuletzt genannten Gruppe, Schülern mit regulärem Englisch Unterricht, Schüler der zuerst genannten Gruppe, in ihrer Sprachkompetenz überlegen sind. Um diese Frage zu beantworten, wurden die Schüler beider Gruppen gebeten eine Bildgeschichte zu verfassen. Anhand einer Analyse der von den Schülern geschriebenen Bildgeschichten, wurde ihre Sprachkompetenz in Englisch untersucht. Im Zuge dieser Analyse wurden die Bildgeschichten der Schüler in Bezug auf die Länge, die Erzählstruktur, die verwendete Zeit, die Syntax und die Wortwahl geprüft. Vor Durchführung dieser Analyse wurden, auf Grund der zuvor behandelten Literatur, Hypothesen aufgestellt. Die Analyse der Bildgeschichten hat gezeigt, dass zwar ein Unterschied in der Sprachkompetenz der Schüler beider Gruppen besteht, dieser jedoch minimaler ausfällt, als zuvor angenommen.

Zusammenfassung (Englisch)

English has become an indispensable part of a lot of peoples lives. In todays society being able to speak English is considered to be very helpful in order to for example start a successful career. Therefore, more and more people want to learn English. In Austria people start to learn English very early, as it is a compulsory subject at school. Schools in Austria, however differ in the extent to which they foster their pupils English language skills.This diploma thesis deals with the English language competence of two groups of pupils namely pupils attending a Neue Mittelschule and pupils attending Graz International Bilingual School. The main goal of this diploma thesis is to find out if, and if so, to what extent the English language competence of the formerly mentioned groups differ from each other. Therefore, the pupils of both groups were asked to write a picture story. Their narratives were analyzed in terms of length of narration, morphology, syntax and lexicon and semantic. One aim of this analysis was to determine the English language competence of the pupils in the formerly mentioned fields. Prior to the analysis, hypotheses, based on the literature review were formulated. The results suggest that the English language competence of the pupils attending a Neue Mittelschule and Graz International Bilingual School differ from each other but to a smaller extent than expected.