Titelaufnahme

Titel
Fremdsprache im Turnsaal und Bewegung im Klassenzimmer : ein Plädoyer für bewegtes Lernen am Beispiel Französisch / vorgelegt von Sabrina Magg
Verfasser/ VerfasserinMagg, Sabrina
Begutachter / BegutachterinPayer, Gerald
Erschienen2015
Umfang110 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Text teilw. dt., teilw. franz.
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Fremdsprachenlernen / Sportliche Bewegung / Fremdsprachenlernen / Sportliche Bewegung / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-86059 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Fremdsprache im Turnsaal und Bewegung im Klassenzimmer [29.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Bedeutung von Bewegung für Lernprozesse, insbesondere im Hinblick auf Sprachenlernen, sowie mit der praktischen Implementierung der Bewegungskomponente in den Fremdsprachenunterricht. Die Arbeit ist grundsätzlich in zwei Teile gegliedert. Der erste, theoretische Teil beschäftigt sich mit dem Ablauf von natürlichen Lernprozessen am Beispiel des Erstspracherwerbs und mit dem Einfluss von multisensorisch aufbereitetem Input auf diesen Prozess. Des Weiteren wird auf die Rolle von Emotion und Motivation im Bezug auf Lernen eingegangen sowie auf neurowissenschaftliche Erkenntnisse, die das Sprachenlernen betreffen. Infolgedessen werden zwei Sprachlernmethoden vorgestellt und verglichen, die unter Berücksichtigung neurodidaktischer Erkenntnisse entwickelt wurden.Es handelt sich zum einen um die Total-Physical-Response-Methode von James Asher und zum anderen um die Voice-Movement-Icons-Methode von Manuela Macedonia. Im zweiten, praktischen Teil der Arbeit werden anhand der zwei thematisierten Sprachlernmethoden exemplarisch zwei didaktische Einheiten für die Sprachniveaus A1 und A2 vorgestellt, die für den schulischen Anwendungsbereich konzipiert sind. Beide Sprachlernmethoden kommen hierbei in kombinierter Form zur Anwendung.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis is about the significance of movement in language learning processes. It also focuses on how movement can be implemented into the foreign language classroom. The thesis is separated into two parts. The first part focuses on natural acquisition first language acquisition and on how multi- sensory input affects first language acquisition. Furthermore two different language learning methods, which have been developed based on neurodidactic findings, are described and compared.The first method described in this thesis is the total physical response method that was coined by James Asher. The second method is called voice- movement- icons method and was developed by Manuela Macedonia. The second part of this thesis is about the practical implementation of these two learning methods. Two didactic language classroom lessons for levels A1 and A2 have been designed and will be presented in this part. Both language learning methods have been combined within these lessons.