Titelaufnahme

Titel
Tanzen macht Schule : Hip-Hop und Breakdance als Schulprojekt / vorgelegt von Caroline Heri
Verfasser/ VerfasserinHeri, Caroline
Begutachter / BegutachterinPaletta, Andrea
Erschienen2015
Umfang99 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Breakdance / Sportunterricht / Breakdance / Sportunterricht / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-85990 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Tanzen macht Schule [1.01 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Tanzen ist ein weit verbreitetes Phänomen in unserer westlichen Gesellschaft. Seine Vorteile für die menschliche Entwicklung, sowohl aus physischer, psychischer als auch aus sozialer Sicht, sind umfangreich. Trotzdem scheinen diese bei Weitem unterschätzt zu werden, wenn es um die Schulbildung geht. Obwohl der Tanz ein klar formuliertes Lernziel im österreichischen Lehrplan für das Unterrichtsfach Bewegung und Sport ist, findet er dennoch nur selten den Weg in die Turnsäle. Anhand der Konzeption eines Schulprojekts zum Thema Hip-Hop und Breakdance, wird in dieser Arbeit ein konkretes Beispiel für die Integration von Tanz in den Schulsport geliefert. Zunächst soll der Tanz im Allgemeinen betrachtet werden. Dabei werden seine unterschiedlichen Erscheinungsformen in der Gesellschaft dargelegt sowie die geschlechterspezifischen Vorurteile von Tanz diskutiert und schließlich dessen Bedeutung für die Entwicklung der Jugend besprochen.Im zweiten Kapitel wird auf die Verankerung des Tanzes in der Schule bzw. im Sportunterricht eingegangen. Zudem wird die tanzspezifische Ausbildung der Lehrkräfte an den Sportinstituten der österreichischen Universitäten verglichen und Methoden für eine erfolgreiche Umsetzung von Tanzunterricht präsentiert. An dritter Stelle wird auf die Bedeutung von Tanz in Bezug auf die allgemeinen Bildungsbereiche als auch auf die spezifischen Lernzielbereiche eingegangen. Im vierten Kapitel werden die rechtlichen Aspekte, die bei der Planung von Schulveranstaltungen berücksichtigt werden müssen, näher beschrieben. Anhand zweier konkreter Beispiele werden im fünften Kapitel Möglichkeiten für die Umsetzung von Tanzprojekten veranschaulicht. Bevor im sechsten Kapitel das Projekt an sich präsentiert wird, sollen die dafür gewählten Tanzstile, Hip-Hop und Breakdance näher definiert werden. Schlussendlich sollen konkrete Übungsideen den genauen Ablauf des Projekts ersichtlich machen.

Zusammenfassung (Englisch)

Dancing is a widely spread phenomenon in our western society. Its positive influences on human development from a physical, mental as well as social perspective are vast. Nonetheless, it seems that its advantages are strongly underestimated when it comes to childrens education. Even though dancing is mentioned in the Austrian curriculum as one of the key competences to be taught in physical education class (PE), it only rarely finds its way into school gyms. In this thesis one possibility to incorporate/include dancing into physical education class is presented. Therefore, the outline of a school project on hip-hop and breakdance is presented. In the beginning, dancing is discussed from a more general point of view. First of all, it is shown how dancing is represented in todays society, considering gender-related prejudices and the importance of dancing for the development of teenagers. The second chapter examines the current position of dance in school and physical education class. Additionally, the dance formation of physical education teachers in different parts of Austria is compared. Furthermore, advices for successful dance teaching are given. The third chapter gives an overview of how dancing contributes to general and specific fields of education. In chapter four the basic facts that need to be considered for planning a school event are mentioned. Two examples on how dance projects can be implemented in practice are shown in chapter five. Before the actual project on hip-hop and breakdance is presented, the two types of dance will be further described. Finally, specific ideas for exercises are suggested to define the project more closely.