Titelaufnahme

Titel
"No such agency"? : zu den historischen Wurzeln ausländischer Geheimdienstaktivitäten in Österreich 1945 - 1955 / vorgelegt von Sandra Seidl
Verfasser/ VerfasserinSeidl, Sandra
Begutachter / BegutachterinRuggenthaler, Peter
Erschienen2015
Umfang97 Bl. : Zsfassung (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Geheimdienst / Ausland / Geschichte 1945-1955 / Österreich / Geheimdienst / Ausland / Geschichte 1945-1955 / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-85013 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"No such agency"? [0.79 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In den letzten Jahren erregten Geheim- und Nachrichtendienste wie am laufenden Band die Gemüter der Öffentlichkeit. Vor allem im Jahr 2013 rückten die US-Geheimdienste in den Fokus der Medien durch die Enthüllungen von Edward Snowden und anderen sogenannten „Whistleblower“.Damals wurde bekannt, dass auch in Österreich amerikanische Dienste Abhörstationen betrieben haben sollen. Diese Vorfälle weckten mein Interesse, um eine Diplomarbeit über geheimdienstliche Aktivitäten in Österreich zu schreiben und die Situation Österreichs im Kalten Krieg näher zu beleuchten. Die Forschungsfrage lautet daher: „Wie und zu welchen Zielen haben sich US-amerikanische-, aber auch sowjetische Geheimdienste in Österreich angesiedelt und haben österreichische Behörden mit fremden Diensten zusammengearbeitet?“Ein weiteres Hauptaugenmerk wird auf die Situation Österreichs in der Besatzungszeit im Spannungsfeld des Kalten Krieges von 1945 bis 1955 gelegt, in der sich die ausländischen Geheimdienste in Österreich eingenistet haben und Wien zur Welthauptstadt der Spionage wurde.

Zusammenfassung (Englisch)

In the last few years Secret Services attracted a lot of attention in public. In 2013 for example Edward Snowden who leaked classified information from the US Intelligence to the mainstream media, caused much attention. Also other so-called whistleblowers unveiled unbelievable facts. Snowdens disclosures made visible that Austria was involved in different spying affairs and that one central monitoring station of the US Intelligence Community is located in Austria. Undoubtedly, the US Intelligence Community and the Austrian intelligence agency have been working together successfully in the past.My research question is: “How and why did the US-Intelligence settle down in Austria?”Furthermore, I will analyse how the political situation of Austria looked like, during the Cold War from 1945 to 1955. These years are important because in this time the foreign Intelligence settled down in Austria. Vienna was getting spying metropolis of the world.