Titelaufnahme

Titel
Der öffentliche Raum im Alltag von Kindern und Jugendlichen : Sozialraumanalyse mit 6- bis 14-Jährigen in Voitsberg / eingereicht von Waltraud Gspurning
Verfasser/ VerfasserinGspurning, Waltraud
Begutachter / BegutachterinHeimgartner, Arno ; Sting, Stephan
Erschienen2014
Umfang279 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Voitsberg / Kind <6-14 Jahre> / Öffentlicher Raum / Sozialraumanalyse / Voitsberg / Kind <6-14 Jahre> / Öffentlicher Raum / Sozialraumanalyse / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-84440 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der öffentliche Raum im Alltag von Kindern und Jugendlichen [5.67 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der Dissertation erfolgt zunächst eine interdisziplinär theoretische Diskussion um den Sozialen Raum unter vertiefender Betrachtung des öffentlichen Raumes. Es wird ein eigenes Modell des Sozialen Raumes erstellt, das als Grundlage für die eigene Sozialraumanalyse mit 6- bis 14-Jährigen in der österreichischen Bezirksstadt Voitsberg dient. Nach der Herstellung historischer, psychologischer und sozialpädagogischer Bezüge zum Sozialen Raum wird auf den Alltag von Kindern und Jugendlichen eingegangen. Eine Metaanalyse von Ergebnissen aus aktuellen Kinder- und Jugendstudien bezieht sich auf pädagogische Schlüsselkonzepte zu (post)moderner Kindheit. Die eigene empirische Sozialraumanalyse schließt an eine theoretische Skizzierung von Konzepten und Methoden der Sozialraumforschung sowie an eine Metaanalyse sozialraumanalytischer Forschungsarbeiten mit Kindern und Jugendlichen an. Im Sinne einer perspektivenintegrierenden Sozialraumanalyse kommen folgende Methoden zum Einsatz: 1. Ortsbegehung und -befahrung, 2. Strukturanalyse, 3. Zeitbudgeterhebung, 4. Focus Group mit subjektiven Landkarten und 5. Focus Group mit Ortsbegehung. Die Methoden erfassen struktur- und handlungsbezogene Merkmale des Sozialen Raumes und beziehen diese aufeinander. Die Ergebnisse der Sozialraumanalyse verweisen zunächst auf den Alltag von Voitsberger Kindern und Jugendlichen. Es werden Alltagsprofile in Form von Aktivitäten-, Raum- und Sozialprofilen, jeweils unter Berücksichtigung geschlechts- und altersbezogener Unterschiede, erstellt. Der zweite Teil der Ergebnisdarstellung fokussiert auf den Sozialen Raum, respektive den öffentlichen Raum von Voitsberg. Ergebnisse zur Bevölkerungs- und Infrastruktur sowie zur Wirkung (Atmosphäre) des öffentlichen Raumes werden in einen Zusammenhang mit Ergebnissen zur Nutzung öffentlicher Räume durch Kinder und Jugendliche, zu ihren Aktivitäten, ihrer Mobilität und ihren Interaktionen im öffentlichen Raum von Voitsberg gebracht.

Zusammenfassung (Englisch)

In the first chapter of this dissertation an interdisciplinary theoretical discussion on social area (social space), focusing public space, leads to elaborating the own theoretical model of social space. The model is used as the theoretical basis for the own empirical social area analysis with 6- to 14-year-old children and youth in the austrian district capital of Voitsberg. The following chapter specifies, in a multidisciplinary way (history, psychology, social pedagogy), different concepts of social space in relation to the population group of children and youth. Afterwards everyday life of children and youth is discussed. A meta-analysis of contemporary childhood and youth surveys refers to pedagogical concepts describing (post)modern childhood and youth. A theoretical outline of history and methods of social area research, as well as a meta-analysis of empirical works in that field, leads to the own empirical social area analysis in Voitsberg. Following a concept of perspective-integrated social area research, it contains different methods connecting structural and activity-related aspects of social area. These methods are 1. round trips through Voitsberg by myself, 2. structural analysis, 3. analysis of childrens and youths everyday life journals, 4. Focus group including mental maps and 5. Focus group including round trip with children and youth. The results refer, initially, to everyday life of 6- to 14-year-old children and youth in Voitsberg. Everyday activities, areas and relations are elaborated in form of Everyday-Profiles`. The analysis of sex and age related differences complete that section. Furthermore the results focusing the social space, especially public space in Voitsberg, are presented. Structural data about population and infrastructure, as well as results showing the atmosphere` of public space, are connected to results about using, activities, mobility and interactions of children and youth in public space in Voitsberg.