Titelaufnahme

Titel
Geschäftsmodelle für M2M Services : dargestellt am Sektor Transport & Mobility / Binder Matthias
Verfasser/ VerfasserinBinder, Matthias
Begutachter / BegutachterinRauch Wolf
Erschienen2014
Umfang151 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in engl. und dt. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Informationsaustausch / Maschine / Informationsaustausch / Maschine / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-84186 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Geschäftsmodelle für M2M Services [4.25 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Da es sich bei Machine-to-Machine (M2M) Services und insbesondere bei dem M2M Markt um relativ neue Bereiche handelt, wird im ersten Teil dieser Arbeit die M2M Kommunikation sowie der M2M Markt näher vorgestellt. Speziell der Bereich „Transport & Mobility“ wird hierbei eingehend beleuchtet. Ziel dabei ist es, einerseits die wichtigsten Business-Treiber in diesem Bereich zu identifizieren und andererseits mögliche Zukunftsaussichten aufzuzeigen. Die zentralen Fragen hierbei lauteten: „Welche Potentiale sind für den M2M Markt zu erwarten?“„Wie verbreitet sind M2M Lösungen?“„Wer sind die Business-Treiber im M2M Markt bzw. was beeinflusst das Wachstum des M2M Marktes?“„Was ist in Zukunft im Bereich Transport & Mobility zu erwarten?“Der zweite Teil gegenständlicher Arbeit befasst sich mit der Identifizierung von bereits bestehenden Geschäftsmodellen, dies trifft auf den Bereich Car-Sharing zu, bzw. möglichen Geschäftsmodellen, dies betrifft den Bereich der Connected Cars, da für diesen Bereich derzeit noch keine ganzheitlichen Modelle existieren. Die dafür nötigen Informationen wurden mittels ExpertInneninterviews und eigenen Recherchen eingeholt. Ziel dabei ist eine Ableitung und in weiterer Folge eine Darstellung eines bzw. mehrerer Geschäftsmodelle für den Bereich „Transport & Mobility“. Die Darstellung erfolgt durch eine Methode zur Visualisierung von Geschäftsmodellen (Business Model Canvas) auf Basis von Osterwalder und Pigneur. Die zentrale Frage lautet: „Was sind die ökonomisch sinnvollen Geschäftsmodelle für M2M Services in den Bereichen Connected Cars und Car-Sharing?“

Zusammenfassung (Englisch)

Machine-to-machine (M2M) services and in particular M2M markets are relatively new areas, therefore the first part of this work concentrates on M2M communication and M2M markets. Especially the field of "Transport & Mobility" is examined in depth. The main goal is to identify main business drivers in this area and secondly to identify possible future prospects. The central questions in this case were:"What potentials are to be expected for the M2M market?" "How common are M2M solutions?" "Who are the business drivers in the M2M market and what influences the growth of the M2M market?" "What is the future outlook for the field of Transport & Mobility?" The second part of this work deals with the identification of existing business models, this applies to the field of car-sharing, or possible business models, this relates to the field of connected cars, because in this area there are no holistic models until now. The necessary information was collected through expert interviews and independent research. The main goal is a deduction and subsequently a representation of one or more business models for the field of "Transportation & Mobility". It is presented by a method for visualizing business models (Business Model Canvas) based on Osterwalder and Pigneur. The central question is: "What are the economically viable business models for M2M services in the areas of Connected Cars and Car-Sharing?"