Titelaufnahme

Titel
Skilanglauf in der Modularen Oberstufe / vorgelegt von Markus Moder
Verfasser/ VerfasserinModer, Markus
Begutachter / BegutachterinPayer, Gerald
Erschienen2015
Umfang89 Bl. : Zsfassung (1 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Skilanglauf / Sportunterricht / Skilanglauf / Sportunterricht / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-84133 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Skilanglauf in der Modularen Oberstufe [2.05 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Sportart Skilanglauf und deren praktische Vermittlung in einem sechzehnstündigen Modul für die Modulare Oberstufe. Der theoretische Teil beinhaltet den organisatorischen und strukturellen Aufbau der seit 2004 erprobten und ab dem Schuljahr 2017/18 für alle Allgemein- und Berufsbildenden Höheren Schulen verpflichtenden Form der Modularen Oberstufe. Im Weiteren folgt eine Beschreibung der Sportart Skilanglauf mit Kapiteln über Entwicklung, Ausrüstung und Ausübung der Skilanglauftechniken „Klassisch“ und „Skating“, mit zugehörigen Bewegungsbeschreibungen und Anwendungsbereichen. Den praktischen Teil der Arbeit bildet ein Unterrichtsentwurf zur Vermittlung der Skilanglauftechniken. Die Inhalte werden dabei, unter Berücksichtigung verschiedener Unterrichtskonzepte, im koedukativem Unterricht angeleitet. Der Unterricht erfolgt in verschiedenen Sozial- und Unterrichtsformen mit dem Ziel, die/den SchülerIn im individuellen Lernprozess zu unterstützen. Die Beobachtung und Reflexion der individuellen Bewegungsausführungen bilden im Lernweg essentielle Faktoren. Das Ziel dieses Unterrichtsentwurfes ist die Anwendung der Grobformen der wichtigsten Skilanglauftechniken unter Berücksichtigung der vorherrschenden äußeren Gegebenheiten. Im abschließenden Abschnitt des praktischen Teils ist eine Auswahl von hilfreichen Übung zur Verbesserung der technischen Fähigkeiten angeführt.

Zusammenfassung (Englisch)

The following paper describes the discipline cross-country skiing and practical teaching methods in a 16-hour module for the modular degree course of the sixth grade. The theoretical part consists of the organisational and structural set-up of the modular degree course for the sixth grade, which has been tested since 2004 and will, as of 2017/18, be mandatory for all general and vocational upper secondary schools. Furthermore, a description of the discipline cross-country skiing with chapters containing information on its development, equipment and usage of the cross-country skiing techniques „classical“ and „skating“ with accompanying movement descriptions and areas of application will be given. The practical part of the paper consists of an exemplary teaching concept to convey the aforementioned cross-country skiing techniques. The content will be conveyed via co-educational teaching, while taking into account various teaching concepts. Teaching is conducted via various social and teaching methods with the goal to support the individual learning process of the pupil. Essential factors for the learning process are observation and reflection of the individual movements. The goal of the exemplary teaching concept is the application of basic forms of the most important cross-country skiing techniques while taking into consideration the prevailing external circumstances. The concluding section consists of a selection of useful exercises, which help to improve technical skills.