Bibliographic Metadata

Title
Austrian companies in the Western Balkans : an analysis of the transfer of human resource strategies and the employment of expatriates of host country origin / Almina Bešić
AuthorBešić, Almina
CensorOrtlieb, Renate ; Münz, Rainer
Published2014
DescriptionXII, 220 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) + Übersicht kumulative Diss. (1 Bl.)
Institutional NoteGraz, Univ., Diss., 2015
Annotation
Text überw. in engl. Sprache und teilw. in dt. Sprache
Annotation
Enth. 2 Veröff. der Verf. und 2 Orig.-Publ. ; Zsfassungen in dt. und in engl. Sprache
LanguageEnglish
Bibl. ReferenceOeBB
Document typeDissertation (PhD)
Keywords (GND)Multinationales Unternehmen / Personalpolitik / Aufsatzsammlung / Multinationales Unternehmen / Personalpolitik / Aufsatzsammlung / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-83457 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Austrian companies in the Western Balkans [2.29 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Dissertation ist in einem Forschungszweig mit Schwerpunkt Personalmanagement in Multinationalen Unternehmen (MNU) eingebettet und gliedert sich in zwei Themenblöcke, welche die Aktivitäten von MNU in Schwellenländern verdeutlichen. Die Arbeit beleuchtet erstens die Beweggründe von MNU hinsichtlich ihrer Internationalisierungs- und Personalstrategien und untersucht Einflüsse in Schwellenländern auf diese Strategien. Zweitens analysiert die Arbeit Fragestellungen bezogen auf ethnische Minderheiten in unterschiedlichen Kontexten. Ein einleitendes Kapitel diskutiert verschiedene Facetten der Themen. Daraufhin folgen Ergebnisse von vier Aufsätzen über Personalstrategien und ethnische Minderheiten im internationalen Kontext. Der erste Aufsatz untersucht den Transfer von Personalstrategien österreichischer Unternehmen in Schwellenländern anhand von Unternehmensfallstudien. Unternehmen verfolgen drei Arten von Transfer, der durch das institutionelle Umfeld in Gastländern beeinflusst wird. Der zweite Aufsatz behandelt mittels qualitativer Analyse Beschäftigungsstrategien von Unternehmen bezogen auf Expatriierte aus Gastländern. Die Ergebnisse zeigen, dass Unternehmen Expatriierte beschäftigen, um mit Herausforderungen in Schwellenländern umzugehen und Kontrolle über Tochtergesellschaften auszuüben. Der dritte Aufsatz analysiert anhand einer Unternehmensfallstudie den Transfer von Diversity Management und den Einfluss vom nationalen Kontext auf diesen. Die Resultate verdeutlichen Herausforderungen im Transfer und daraus resultierende unterschiedliche Ansätze im analysierten Unternehmen. Der vierte Aufsatz beleuchtet die Migrant/innenperspektive und analysiert empirisch ihre Arbeitszufriedenheit im deutschen Wirtschaftsumfeld. Die Ergebnisse verdeutlichen geringfügige Unterschiede der Arbeitszufriedenheit von Migrant/innen und Nicht-Migrant/innen. In Summe beleuchtet die Dissertation Einflüsse von institutionellen Kontexten in Schwellenländern auf MNU.

Abstract (English)

The thesis is embedded into a research stream focusing on human resource management of multinational companies (MNCs). It is divided into two topics that have the potential to shape the understanding of MNCs operations in transition economies. First, the thesis sheds light on the rationales of MNCs concerning their internationalisation and human resource strategies and examines the influence of the transition economies business systems on these rationales. Second, the thesis highlights the issues of ethnic minorities in different contexts. An introductory chapter discusses multiple facets of the topics. Afterwards, results of four studies on human resource strategies and ethnic minorities in the international context are presented. The first study examines the transfer of human resource strategies of Austrian companies in transition economies based on qualitative case studies. The outcome shows that companies pursue three different types of transfer and that the institutional environment in the host countries influences the transfer. Based on a qualitative analysis the second study deals with employment strategies of MNCs concerning expatriates of host country origin. The results indicate that companies employ expatriates to meet the challenges in transition economies and to exercise control over subsidiaries. The third study analyses the transfer of diversity management and the role of national context in this transfer through a single case study. The results reveal challenges for the transferability and thus different approaches in the analysed company. The fourth study focuses on the perspective of ethnic minorities and empirically examines their job satisfaction in the German business context. The results show minor differences in the job satisfaction of ethnic minorities compared to the ethnic majority group. In sum, the thesis sheds light on the influence of the institutional contexts in transition economies on MNCs