Titelaufnahme

Titel
Planung einer Sportwoche mit dem Schwerpunkt Erlebnispädagogik zur Förderung der Gruppendynamik und der sozialen Kompetenz / vorgelegt von Michael Kern
Verfasser/ VerfasserinKern, Michael
Begutachter / BegutachterinPayer, Gerald
Erschienen2015
Umfang88 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Erlebnispädagogik / Schulleben / Schulleben / Erlebnispädagogik / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-83307 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Planung einer Sportwoche mit dem Schwerpunkt Erlebnispädagogik zur Förderung der Gruppendynamik und der sozialen Kompetenz [2.48 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Meine Arbeit gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Im theoretischen Teil soll geklärt werden, was man unter Erlebnispädagogik, Gruppendynamik und sozialer Kompetenz versteht. Ferner wird der Ursprung der Erlebnispädagogik geschildert und die aktuelle Situation. Außerdem wird auf Lernziele und Merkmale von erlebnispädagogischen Handlungen eingegangen. In weiterer Folge werden die unterschiedlichsten Ansätze und Lernmodelle näher erläutert und die unterschiedlichen Phasen der Gruppenentwicklung erklärt. Im Anschluss wird ein Bezug sowohl zum allgemein Teil als auch zum spezifischen Teil des Lehrplans Bewegung und Sport hergestellt und die Relevanz der Sportwoche geklärt. Danach werden noch die Richtlinien für Schulveranstaltungen und im Speziellen für Sommersportwochen beleuchtet. Im praktischen Teil wird ein Programm für fünf Tage erstellt. Die Tage gliedern sich in ein Vormittags- nachmittags und Abendprogramm, wobei auch rahmenübergreifende Aktivitäten stattfinden. Die Tage eins und fünf weichen von dieser Gliederung ab, da sie den Anreise- und Abreisetag darstellen. Des Weiteren wird der Veranstaltungsort vorgestellt und die infrastrukturellen Notwendigkeiten für die geplante Sportwoche überprüft. Die Auswahl der Übungen zielt auf die optimale Schulung der Gruppendynamik und der sozialen Kompetenz ab. Die nachfolgende Arbeit, soll als Leitfaden für Pädagogen und Pädagoginnen dienen, wie einen Sportwoche mit einem derartige Schwerpunkt aussehen könnte.

Zusammenfassung (Englisch)

My work is made up of a theoretical one and a practical part. In the theoretical part should be cleared what one understands by experience educational theory, group dynamism and social competence. Further the origin of the experience educational theory is described and the topical situation. Moreover, it is entered on learning targets and signs by experience-educational actions. In other result the most different attempts and learning models are explained closer and the different phases of the group development are explained. In the connection a relation is cleared to the in general part as well as to the specific part of the curriculum movement and sport and the relevance of the sports week. Then the directives are still lighted up for school events and in the special for summer sport weeks. In the practical part a programme is provided for five days. The days are made up of a morning, an afternoon and evening programme and also frame-covering activities take place. The day one and five deviate from this arrangement, because they show the journey and departure day. Besides the venue is introduced and the infrastructural needs are checked for the planned sports week. The choice of the exercises is aimed at the optimum training of the group dynamism and the social competence. The following work, should serve as a guide for pedagogues as one sports week with such a main focus could look.