Titelaufnahme

Titel
Umsetzung eines ausgewählten Indikators der Gemeinwohl-Bilanz mithilfe der Organisationsentwicklung : im Fokus: Indikator C1 "Arbeitsplatzqualität und Gleichstellung" / Doris Paier
Verfasser/ VerfasserinPaier, Doris
Begutachter / BegutachterinUngericht, Bernhard
Erschienen2015
UmfangV, 111 S. : Zsfassung (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Organisationsentwicklung / Gemeinwohl / Organisationsentwicklung / Gemeinwohl / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-83012 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Umsetzung eines ausgewählten Indikators der Gemeinwohl-Bilanz mithilfe der Organisationsentwicklung [1.56 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bei dieser Masterarbeit liegt der Fokus auf der Umsetzung des Indikators C1 der Gemeinwohl-Bilanz mithilfe der Organisationsentwicklung. Ein Großteil der Unternehmen folgt nach wie vor der klassischen ökonomischen Sichtweise und stellt die Gewinnmaximierung in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns. Aspekten wie ökologischer Nachhaltigkeit, Menschenwürde oder Solidarität wird kaum Bedeutung geschenkt. Betriebe, welche sich nun entschließen, dieser Sichtweise den Rücken zu kehren und sich an einem Recherchen zufolge zukunftsträchtigeren Wirtschaftsmodell wie jenem der Gemeinwohl-Ökonomie orientieren möchten, stoßen im Umsetzungsprozess an Herausforderungen, denn in einer gemeinwohlorientieren Wirtschaft stehen andere Werte und Ziele im Mittelpunkt als in einer gewinngetriebenen Ökonomie. Ziel dieser Masterarbeit ist es, aufzuzeigen, wie die Umsetzung des Indikators C1 der Gemeinwohl-Bilanz „Arbeitsplatzqualität und Gleichstellung“ mithilfe der sieben Basisprozesse der Organisationsentwicklung (Glasl 2014) erfolgen kann und welchen Herausforderungen Unternehmen in diesem Prozess gegenüberstehen. Ferner wird anhand von drei Unternehmensbeispielen aus der Steiermark untersucht, wie der Umsetzungsprozess des Indikators C1 der Gemeinwohl-Bilanz in der Praxis stattfindet, und es werden Rückschlüsse auf verwendete Elemente der Organisationsentwicklung gezogen. Zu Beginn der Arbeit werden der Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie mit dem Instrument der Gemeinwohl-Bilanz sowie das dieser Arbeit zugrunde liegende Verständnis der Organisationsentwicklung theoretisch diskutiert und Gemeinsamkeiten der verwendeten Konzepte herausgearbeitet. Ferner wird der konkrete Umsetzungsprozess der Gemeinwohl-Bilanz mit Fokus auf den Indikator C1 inklusive der möglicherweise auftretenden Herausforderungen dargestellt. Im praktischen Bereich wurden Unternehmensbefragungen mittels qualitativer, leitfadengestützter Interviews sowie ein Skype-Gespräch zu eben jener Thematik durchgeführt.

Zusammenfassung (Englisch)

In this Master thesis the focus is on the implementation of the indicator C1 of the common good balance sheet via organizational development. The majority of the companies still pursues the classical economic perspective and center profit maximization in their entrepreneurial activities. Aspects like ecological sustainability, human dignity or solidarity hardly attach value. Businesses which decide to turn their back on this perception and want to focus on a according to research more future-oriented economic model like the one of the common good economy are faced with challenges in the implementation process, because a common good orientated economy is committed to other values and objectives than a profit driven economy. The aim of this Master thesis is to demonstrate how companies can implement the indicator C1 “workplace quality and equality” of the common good balance sheet via the seven basic processes of organizational development (Glasl 2014) and to disclose the challenges companies are facing in this process. Moreover this Master thesis examines how the indicator C1 of the common good balance sheet is implemented in entrepreneurial praxis by analyzing three company cases in Styria. From these findings there are drawn conclusions from the used elements of organizational development. At the beginning of this Master thesis the approach of the common good economy with the tool common good balance sheet is theoretically discussed. Additionally, background knowledge regarding the comprehension of organizational development is given and similarities of the used concepts are pointed out. Moreover the precise implementation process of the common good balance sheet, focal point indicator C1, and challenges which may occur are illustrated. In the empirical part qualitative, guideline-based interviews with companies were conducted, as well as a conversation via Skype to the previously described topic.